Steigende Infektionszahlen

Corona-Lage am Dienstag in Kamen: Ab in die häusliche Isolation

Rund 180 Menschen in Kamen müssen derzeit zu Hause bleiben, weil sie infiziert sind oder Kontakt mit einem Infizierten hatten. Am Dienstag kamen elf neue Corona-Fälle hinzu.
In Kamen wurden über das Wochenende nur wenige positive Coronatests registriert. © Stefan Milk (Symbolfoto)

Der Coronatest ist positiv und das heißt: Ab in die häusliche Isolation, um andere Menschen vor einer Ansteckung zu schützen. In Kamen gelten nach Stand von Dienstag insgesamt 80 Menschen als aktuell infiziert, sodass sie ihre Wohnung nicht verlassen dürfen. Das geht aus der täglichen Corona-Bilanz des Kreisgesundheitsamts in Unna hervor.

Knapp 100 Menschen müssen ebenfalls zu Hause bleiben. Sie gelten als Kontaktpersonen der Infizierten. Sie stehen unter Quarantäne, weil sie sich angesteckt haben könnten – so wie mittlerweile elf Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Heeren-Werve.

Die Quarantäne wird in der Regel vom Gesundheitsamt angeordnet, wenn mindestens 15-minütiger enger Kontakt, zum Beispiel im Rahmen eines Gesprächs, bestand und keine Masken getragen wurden. Oder aber, wenn die Person sich mit einer infizierten Person über einen längeren Zeitraum in einem schlecht oder nicht belüfteten Raum aufhielt, wie das NRW-Gesundheitsministerium auf seiner Internetseite erklärt.

Infizierte müssen sich eigenverantwortlich isolieren und ihre Kontaktpersonen informieren, die sich freiwillig in Quarantäne begeben sollen. Erst mit einigen Tagen Verzögerung kommt dann eine behördliche Quarantäne-Anordnung. So hat die Stadt Kamen allein am Montag Quarantäne-Anordnungen an 19 Infizierte und 20 Kontaktpersonen verschickt.

Das Kreisgesundheitsamt meldete am Dienstag kreisweit 57 Neuinfektionen, davon elf in Kamen. Zwei Menschen wurden als genesen gemeldet, sodass die Zahl der aktiven Corona-Fälle auf 80 steigt. Seit Beginn der Pandemie steckten sich 1211 Kamenerinnen und Kamener nachweislich an, davon gelten 1099 wieder als genesen und 32 sind verstorben.

Lesen Sie jetzt