Wochenendbilanz

Neun neue Corona-Fälle übers Wochenende in Kamen

Das letzte Februar-Wochenende hat Kamen insgesamt neun neue Coronavirus-Fälle beschert. Die Zahl der Neuinfektionen ist damit höher als am Vorwochenende.
Ein Corona-Schnelltest in einer Kamener Apotheke (Symbolbild) © Stefan Milk

Neun Menschen in Kamen haben sich nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Diese Neuinfektionen wurden dem Kreisgesundheitsamt übers Wochenende und am Montag gemeldet, wie aus der am Montag veröffentlichten Corona-Bilanz der Behörde hervorgeht. Darunter ist auch der Fall eines Kinds, das die Astrid-Lindgren-Schule in Heeren-Werve besucht.

Neun von kreisweit insgesamt 51 neuen Fällen entfallen auf Kamen. Zum Vergleich: Nach dem vorherigen Wochenende waren lediglich drei Neuinfektionen aus der Sesekestadt gemeldet worden. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle lag am Montag bei 71 – das sind 21 mehr als noch eine Woche zuvor.

Insgesamt 1200 Menschen aus Kamen haben sich nunmehr seit Beginn der Pandemie mit Sars-CoV-2 infiziert. Davon gelten 1087 Menschen wieder als gesund, das sind acht mehr als zum Wochenschluss. Neue Corona-Todesfälle aus Kamen wurden übers Wochenende nicht bekannt. Bislang sind 32 Menschen aus Kamen mit dem Coronavirus gestorben.

Die sogenannte britische Coronavirus-Variante ist weiter auf dem Vormarsch.

16 Fälle sind mittlerweile in Kamen nachgewiesen, das sind sieben mehr als am Freitag.

Lesen Sie jetzt