Auf einem Stück der Münsterstraße gilt Tempo 30. Die Stadt erklärt den Grund dafür. © Jörg Heckenkamp
Verkehr in Werne

Frust bei Autofahrern: Deshalb gilt auf einem Stück der Münsterstraße in Werne Tempo 30

Dass auf einem Stück der Münsterstraße in Werne Tempo 30 gilt, sorgt bei Autofahrern für Frust. Oft kommt es dort zu Verstößen. Die Stadt erklärt den Grund für die Begrenzung.

Innerhalb von knapp drei Stunden blitzte die Polizei am Dienstag (28. Juni) 40 Autofahrer, die auf der Münsterstraße zu schnell fuhren. Auf dem etwa 600 Meter langen Stück zwischen Steintor-Kreuzung und Bahnhofstraße gilt nämlich Tempo 30 – zum Ärger vieler Autofahrer. Doch das habe einen guten Grund, wie die Stadt Werne erklärt.

Im Becklohhof gibt es mehrere Einrichtungen mit besonderem Schutz

„Ich bin froh, dass sie in den Fokus gerückt ist“

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.