Polizei-Pressesprecher Christian Stein hat kein Verständnis für die hohe Anzahl an Tempo-Verstößen auf der Münsterstraße. © Montage Polizei / Heckenkamp
Verkehr in Werne

Polizeisprecher hat keinerlei Verständnis für Raser auf Münsterstraße in Werne

Am Dienstag (28. Juni) blitzte die Polizei gut drei Stunden lang auf der Münsterstraße in Werne. Die Anzahl der Verstöße sorgt bei Polizei-Pressesprecher Christian Stein für großes Unverständnis.

Etwa drei Stunden lang hat die Polizei am Dienstagvormittag (28. Juni) auf der Münsterstraße in Werne geblitzt. Die Anzahl der Autofahrer, die in der Zeit die dort geltende Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überschritten hat, sorgt für großes Unverständnis bei der Polizei.

Alle viereinhalb Minuten ein Verstoß

Lkw-Fahrer fährt 26 km/h zu schnell

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.