Stadt Unna entfernt wegen Verstößen 117 Wahlplakate

dzKommunalwahl in Unna

Wer in diesen Wochen durch Unna fährt, wird scheinbar erschlagen von Wahlwerbung an den Laternen. Allerdings verstoßen manche Plakate auch gegen Regeln. Die Stadt Unna hat gehandelt.

Unna

, 02.09.2020, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Acht Kandidaten bewerben sich um das Bürgermeisteramt, ebenso viele Gruppierungen wollen in den Rat der Stadt Unna einziehen. Sie alle werben mit mehr oder weniger einfallsreichen Plakaten, mit Slogans und Gesichtern. Unna wirkt in diesen Wochen wie zugepflastert. Wie viele Plakate stadtweit aufgehängt wurden, lässt sich nur erahnen. Fest hingegen steht: Die Stadt Unna hat 117 Plakate entfernt.

Jetzt lesen

Maximal zehn Plakate je Partei und Straße

Wie fast alles ist auch klar geregelt, wie und wo Wahlplakate aufgehängt werden dürfen. So gibt es etwa die Regel, dass an jeder Straße maximal zehn Plakate einer Partei hängen dürfen. Zudem müssen die Plakate in einer Höhe von mindestens zwei Metern aufgehängt werden. Dass bedeutet zugleich, dass sie nicht unter den Blumenampeln hängen dürfen, die der City-Werbering wieder aufgehängt hat. Ohnehin machen auch Bürger unsere Redaktion immer wieder darauf aufmerksam, dass sie die Plakate an den Blumenampeln stören.

Die Stadt Unna hat nun 117 Wahlplakate entfernt, weil sie nicht nach den geltenden Regeln angebracht waren. Sie sind eingelagert und können von den Parteien und Wählergruppen wieder abgeholt werden. Diese können dann gegebenenfalls nach anderen Stellen für die Plakate suchen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Livetalk: Landratskandidaten wollen mehr Personal und mehr Respekt für die Polizei
Hellweger Anzeiger Ferienprogramm
Trotz Corona: Unnas Kinder dürfen sich auf Angebote in den Herbstferien freuen
Hellweger Anzeiger Gerichtsprozess
Blumen und Anrufe als Auslöser: Unnaerin will Freundin helfen und attackiert die Ex