Spielplatz im Kurpark Unna wegen Asbestgefahr gesperrt

dzNach Brand

Die Situation um eine Asbestgefährdung nach dem Brand der Tennishalle im Kurpark hat sich offenbar verschärft. Ein Spielplatz wurde gesperrt, Spezialfirmen sind im Einsatz.

Königsborn

, 19.08.2020, 13:04 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der nordwestliche Bereich des Kurparks ist am Mittwoch weiträumig abgesperrt worden. Massive Stahlmattenzäune versperren die Wege am Friedrichsborn, zum Circus Travados und von der Luisenstraße. Hintergrund ist der Brand der Tennishalle im Kurpark vor knapp zwei Wochen: An den Zäunen warnen Schilder vor Asbestfasern.

Jetzt lesen

„Asbestfasern sind immer gefährlich, das gilt auch nach zwei Wochen noch.“
Birgit Kaiser de Garcia, Pressesprecherin LANUV

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) hatte bei Messungen noch in der Brandnacht festgestellt, dass in der Dachkonstruktion gebundenes Asbest verbaut wurde. Fasern dieser Asbeststücke, die durch den Brand in die Luft gelangten und in der Umgebung verteilt wurden, seien auch jetzt noch gefährlich, sagt LANUV-Pressesprecherin Birgit Kaiser de Garcia am Mittwochmittag auf Anfrage unserer Redaktion. „Wer solche Faserstücke in seinem Garten findet, sollte sie nicht einfach wegfegen, sondern dabei auf jeden Fall eine FFP2-Maske tragen und die Bruchstücke in einem fest verschlossenen Behältnis entsorgen“, so die LANUV-Sprecherin.

Auch der Zugang am Friedrichsborn zum Kurpark ist seit Mittwochmittag gesperrt.

Auch der Zugang am Friedrichsborn zum Kurpark ist seit Mittwochmittag gesperrt. © Anna Gemünd

Genau dazu hatte die Stadtverwaltung auch am Tag nach dem Brand allen Anwohnern geraten und gleichzeitig die fachgerechte Reinigung aller öffentlichen Wege und des Bereiches der Jugendkunstschule neben der Tennishalle veranlasst. Auch das Außengelände der Kita im Kurpark wurde gereinigt; es befindet sich direkt neben der Brandruine.

Überall im nordwestlichen Bereich des Kurparks versperren Stahlmattenzäune den Weg und Schilder warnen vor Asbestfasern.

Überall im nordwestlichen Bereich des Kurparks versperren Stahlmattenzäune den Weg und Schilder warnen vor Asbestfasern. © Anna Gemünd

Einzelne Asbestbrocken außerhalb der bisherigen Sperrzone gefunden

Während der Spielplatz im nordwestlichen Teil des Kurparks bereits am Mittwochmittag komplett abgesperrt war und ein Schild vor der Gefahr durch Asbestfasern warnte, war der Bereich um die Kita noch frei zugänglich, auch das Außengelände der Kita wurde genutzt. Es war am 6. August nach weiteren Proben durch das LANUV freigegeben worden.

„Wir haben die Flächen präventiv gesperrt, weil in den Grenzbereichen der bisherigen Absperrungen einzelne Asbestteile gefunden wurden.“
Oliver Böer, Stadtsprecher

Auf Anfrage unserer Redaktion erklärte Stadtsprecher Oliver Böer die Maßnahmen am Mittwochnachmittag so: „Die Reinigungsfirma, die direkt nach dem Brand mit der Reinigung der öffentlichen Wege und der Flächen an der JKS beauftragt wurde, hat im Zuge ihrer Arbeit auch außerhalb der vom LANUV angesetzten Absperrungen um die Brandstelle einzelne Asbestbrocken gefunden. Daher haben wir präventiv weitere Flächen abgesperrt und sie von einem Gutachter untersuchen lassen.“

Flächen bleiben gesperrt bis Gutachten vorliegt

Diese Untersuchungen haben am Mittwoch bereits stattgefunden. Dabei habe der Gutachter auch geprüft, ob die Bereiche ausreichend gesäubert wurden, so Böer. Mit Ergebnissen des Gutachers rechnet die Stadt innerhalb der nächsten ein bis zwei Tage – so lange bleiben die am Mittwoch gesperrten Bereiche unzugänglich. Der Stadtsprecher betont, dass es sich um einzelne Teile „in Grenzbereichen“ der bisherigen Absperrungen handle, die die Firma gefunden habe.

Mit der Leitung der Kita „Kurparkwichtel“, die sich direkt neben der Tennishalle befindet, stehe man über diese Entwicklung in Kontakt, so Böer. Auch das dortige Außengelände soll durch den Gutachter nochmal überprüft werden.

Die Brandruine sei unterdessen derart gesichert worden, dass keine weiteren Bruchstücke mehr wegwehen könnten, so Böer.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schule
Online-Beratungen und Einzelführungen: So können Viertklässler Unnas Schulen kennenlernen