Die alte Klöcknerbahn zwischen Unna und Kamen ist eine sehr attraktive Verbindung für Radfahrer und nicht zufällig die geplante Trasse für den Radschnellweg RS1. In den zurückliegenden Jahren hatten Radfahrer immer wieder mit Baustellen und Umleitungen zu kämpfen. Hinweise darauf ans Rathaus hätten die Arbeiten aber wohl auch nicht beschleunigt.
Die alte Klöcknerbahn zwischen Unna und Kamen ist eine sehr attraktive Verbindung für Radfahrer und nicht zufällig die geplante Trasse für den Radschnellweg RS1. In den zurückliegenden Jahren hatten Radfahrer immer wieder mit Baustellen und Umleitungen zu kämpfen. Hinweise darauf ans Rathaus hätten die Arbeiten aber wohl auch nicht beschleunigt. © Hellweger Anzeiger Archiv
Mängelmelder

Auf dem Radweg addieren sich kleine Problemchen zum großen Problem

Mängel aller Art können in Unna nun mit einer App ans Rathaus gemeldet werden. Das Konzept ist auch für Radfahrer interessant, trifft allerdings auch auf Grenzen.

Wer Unna mit dem Fahrrad bereist, ärgert sich oft über Kleinigkeiten. Schlaglöcher und Wurzelwellen im Radweg, verdrehte Schilder, behindernd abgestellte Autos – es sind Problemchen dieser Art, die Radfahrer nun auch über den neuen „Mängelmelder“ der Stadt Unna ans Rathaus melden. Gerade die mobile Version in der App fürs Smartphone erlaubt es, den Hinweis an die Stadt sofort von unterwegs abzusenden, sogar mit Fotoanhang.

Die Bürger nutzen den Mängelmelder aktiv

Mehr Arbeiten bedeutet kein schnelleres Abarbeiten

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.