Coronavirus

Nur vier Infektionen für Selm, zwei weitere Todesfälle im Kreis

Die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten in Selm ist gesunken. Es hat vier Neuinfektionen und elf weitere Genesene gegeben. Die Inzidenz im Kreis ist gesunken.
Im Kreis Unna wurden 132 Neuinfektionen für den 30. Dezember gemeldet.
Im Kreis Unna wurden 132 Neuinfektionen für den 30. Dezember gemeldet. © AFP

Vier Neuinfektionen hat das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (30. Dezember) für Selm gemeldet. Kreisweit hat es 132 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Zwei Menschen im Kreis sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Der Kreis meldete, dass ein 95 Jahre alter Mann aus Bönen am 29. Dezember und eine 85 Jahre alte Frau aus Lünen am 11. Dezember verstorben sind. Im Kreis sind damit seit Beginn der Pandemie 548 Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. In Selm sind es 41 Menschen. Zuletzt war am 20. Dezember ein Todesfall für Selm gemeldet worden.

Am Tag vor Silvester meldete der Kreis für Selm elf Genesene mehr. Das bedeutet, dass die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Selm um sieben gesunken ist.

In Selm hat es seit Beginn der Pandemie somit 1668 Menschen gegeben, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Davon sind 1543 Menschen wieder genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis liegt Stand 30. Dezember bei 150,4 und ist damit leicht gesunken. Am Vortag lag sie bei 154,5. Zudem hat es zehn weitere Omikron-Fälle in Unna gegeben. In Selm kam jedoch kein weiterer hinzu. 39 Patienten befinden sich im Kreis Unna in stationärer Behandlung.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.