Sorge vor Pleitewelle

Kinos wollen Lockerungen: Mehr als 300 Lichtspielhäuser leuchten

Kinos aus NRW leuchten für die bundesweite Aktion „Kino leuchtet. Für dich“. Die Branche will damit auf Hygienekonzepte aufmerksam machen und fordert Lockerungen.
Kinos aus NRW leuchten für die bundesweite Aktion „Kino leuchtet. Für dich“. © picture alliance/dpa

Unter dem Titel „Kino leuchtet. Für dich.“ werden am Sonntag, den 28.2. um 19:00 Uhr über 300 Kinos in ganz Deutschland von außen durch besondere Beleuchtung erstrahlen. Zudem planen die Kinobetreiber vor Ort und in den sozialen Netzwerken verschiedene Aktionen, die über den gemeinsamen Hashtag #kinoliebe sichtbar sein werden. Kinos in vielen NRW-Städten beteiligen an der Aktion.

Am Vorabend der nur für die Fachwelt virtuell stattfindenden Berlinale und im Hinblick auf die Beratungen der Regierungschefs von Bund und Ländern über den Stufenplan zur Wiedereröffnung lenken damit die Kinos den Blick auf die immer noch geschlossenen Kulturorte und appellieren an die Politik.

Christian Bräuner, Vorsitzender der AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater, hofft, dass der Kinobesucht bald wieder möglich ist: „Mit ausgeklügelten Hygienekonzepten haben sich die Kinos als sichere Orte während der Pandemie erwiesen. Auch Studien wie jüngst z.B. der TU Berlin zeigen, dass Kinos sichere Räume sind. Kultur ist ein elementarer Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Wir appellieren daher an Bund und Länder, dass Kinos mit zu den ersten Lebensbereichen zählen, die wieder öffnen.“

pst

Lesen Sie jetzt