Drei Menschen bei Unfall in Gladbeck verletzt: Hund stirbt

Drei Menschen, darunter ein einjähriger Junge, sind bei einem Zusammenprall zweier Autos in Gladbeck im Ruhrgebiet verletzt worden. Ein Hund, der sich in dem Wagen einer beteiligten 26-Jährigen befand, starb bei dem Unfall am Samstagmittag, wie die Feuerwehr mitteilte.
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein 80 Jahre alter Autofahrer sei aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und frontal gegen den Kleinwagen der 26-Jährigen gestoßen. Sie war mit ihrem Sohn in Richtung Gladbeck unterwegs. Alle drei kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Straße wurde zeitweise voll gesperrt.

Lesen Sie jetzt