Die Ratssitzung am Donnerstag (11. November) findet wegen steigender Inzidenzzahlen nicht im Ratssaal im Rathaus statt, sondern im größeren Erlebnisreich Campus.
Die Ratssitzung am Donnerstag (11. November) findet wegen steigender Inzidenzzahlen nicht im Ratssaal im Rathaus statt, sondern im größeren Erlebnisreich Campus. © Goldstein (A)
Corona

Corona in Lünen: Schüler dürfen frieren, Ratsvertreter nicht?

Wie warm muss es in einem Klassenraum mindestens sein, damit Unterricht überhaupt stattfinden darf? Mit der Antwort auf diese Frage tut sich die Stadtspitze schwer.

Obwohl Lünens Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrpersonal nun schon der zweite Corona-Winter ins Haus – oder besser den Klassenräumen – steht, kann die Schulverwaltung auf Anhieb nicht die Frage beantworten, welche Temperatur in Klassenräumen vorherrschen muss, damit der Unterricht bei regelmäßigem, coronabedingten Lüften nicht nur vertretbar, sondern auch noch gesetzlich erlaubt ist.

Einwohnerfragestunde

Nachfrage der Redaktion

Stadt verlegt Sitzungsort

Unterschied zwischen Schülern und Ratsherren?

Versammlungsleiter entscheidet

Frierende Sitzungsteilnehmer

ZGL kauft für Schulen Thermometer

Stadt liefert Raumtemperatur nach

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.