Coronavirus

Corona: Kreis Unna veröffentlicht nichts mehr zu Patienten in Krankenhäusern

Der Kreis Unna schränkt seine Berichterstattung über die Corona-Pandemie weiter ein. Die Zahl der Covid-Patienten in Krankenhäusern wird nicht mehr veröffentlicht, der Inzidenzwert auch nicht.
Intensivstation in einem Krankenhaus (Symbolfoto): Der Kreis Unna veröffentlicht ab sofort keine Zahlen über Covid-Patienten in den Krankenhäusern mehr. © picture alliance/dpa

Seit Pandemiebeginn veröffentlicht der Kreis Unna auf seinen Internetseiten regelmäßige Updates zur Corona-Lage zwischen Selm und Schwerte. Die Zahlen, die dort einsehbar sind, werden im dritten Corona-Jahr jedoch immer überschaubarer. Seit Montag (23. Mai) werden montags bis freitags nur noch die aktuell Infizierten nach Kommunen sowie die Verstorbenen aktualisiert. Über das Wochenende kamen 531 neue Infektionsfälle und ein Todesfall hinzu. Letzterer betraf einen 83-jährigen Mann aus Werne, der am 20. Mai trotz Impfung an oder mit dem Virus verstarb.

„Ressourcen werden an anderer Stelle dringender benötigt“

In der Übersicht fehlen neuerdings die Zahlen zu den Infizierten, die stationär in einem Krankenhaus im Kreis behandelt werden müssen. „Die Recherche der Zahl bindet Personalressourcen in der Rettungsleitstelle, die an anderer Stelle dringender benötigt werden“, hieß es zur Begründung.

Kreis Unna verweist auf das Intensivregister und ans RKI

Wer sich über die Auslastung in den Krankenhäusern informieren möchte, könne dies aber unter www.intensivregister.de weiter tun. Dort ist zum Beispiel sichtbar, wie hoch der Anteil der Covid-Patienten an der Gesamtzahl der verfügbaren Intensivbetten ist. Im Kreis Unna liegt er aktuell bei 4,72 Prozent (Stand: 23. Mai). Von 99 belegten Intensivbetten waren gerade einmal fünf mit Corona-Patienten belegten, von denen wiederum drei invasiv beatmet werden mussten.

Eine Änderung hat der Kreis Unna zudem bei der Veröffentlichung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes vorgenommen. Wurde dieser bislang im täglichen Update genannt, verweist man nun lediglich auf das Robert-Koch-Institut (RKI).

Wer dort nachschaut, findet für den Kreis Unna in der Standardansicht gleich zwei Zahlen: 520 und 2047: die erste Zahl gibt den Inzidenzwert an, die zweite die Zahl der Fälle innerhalb von sieben Tagen.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.