Bauarbeiten in Kamen

Mühlentorweg in Kamen: Die Fußgängerbrücke kommt doch nicht

Die gut frequentierte Fußgängerbrücke zwischen Sesekedamm und Mühlentorweg wurde abgerissen, am Mittwoch sollte die neue kommen. Daraus wird nun doch nichts.
Die neue Brücke am Mühlentorweg in Kamen soll am Freitag kommen, nachdem am Mittwoch der Schwerlasttransport nicht kommen konnte. © Stefan Milk

Ursprünglich sah der Plan vor, dass Fußgänger schon Ende 2020 über eine neue Stahlbrücke vom Sesekedamm aus zum Mühlentorweg gelangen können. Doch Corona verzögerte die Brückenarbeiten. Schließlich hieß es dann, dass an diesem Mittwoch die neue Brücke angeliefert und eingeschwenkt wird.

Halbseitige Sperrung wieder aufgehoben

Die halbseitige Straßensperre am Sesekedamm wurde bereits eingerichtet. Nur so hätte der Kran genug Platz gehabt, um die Brücke emporzuheben und über der Seseke abzusetzen. Hätte. Denn nun herrscht dort wieder freie Fahrt, weil die Brücke nun doch noch nicht geliefert werden kann.

Schwerlasttransport kann nicht durchgeführt werden

Das gab die Stadt am Dienstag kurzfristig bekannt. „Da der Schwerlasttransport des Brückenelements nicht durchgeführt werden kann, wurde seitens der Baufirma eine Verschiebung auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt in der Zukunft mitgeteilt“, heißt es aus dem Rathaus. Die Kamener müssen sich also weiter gedulden.

Lesen Sie jetzt