Dreister Fahrraddieb bei „Rad+Tat“ in Kamen: Ladenchef nimmt Verfolgung auf

dzKriminalität in Kamen

Mitten in der Rush Hour schlägt ein Fahrraddieb bei „Rad+Tat“ zu. Die Flucht führt vorbei an einer Schlange vor der Sparkasse und über einen belebten Rewe-Parkplatz. Der Ladenbesitzer läuft hinterher.

Kamen

, 06.08.2020, 12:11 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dreister Diebstahl beim Fahrradgeschäft „Rad + Tat“ mit anschließender Verfolgungsjagd: Ein Mann hat sich am Dienstagnachmittag unter den Augen des Verkaufspersonals auf ein Fahrrad geschwungen und ist davon gefahren. Der Täter nutzte dafür nur einen kurzen unbeobachteten Moment aus.

Dieb flüchtete über den Rewe-Parkplatz

Fahrradhändler Stefan Hübner war nur wenige Schritte zu spät, um den Täter noch zu stoppen. Er sah den Dieb über den benachbarten Rewe-Parkplatz flüchten, musste dann aber die Verfolgung aufgeben. Der Dieb trug eine lila gefleckte Kapuzenjacke. Daneben fuhr noch ein weiterer Mann mit einem blauen Mountainbike.

500 Euro Belohnung ausgelobt

Tatort war gegen 17.15 Uhr das E-Bike-Center, einer von zwei Standorten des Fahrradgeschäfts an der Herbert-Wehner-Straße im Technopark. Eine Mitarbeiterin hatte das Fahrrad Kunden draußen vorgeführt und es dazu aufgeschlossen. Sie ging dann mit den Kunden in den Laden.

Im Moment des Diebstahls war das Fahrrad nicht unbeobachtet. Die Umstände legen nahe, dass der Täter und sein mutmaßlicher Komplize die Situation genau ausgekundschaftet haben müssen und zuschlugen, als die Verkäuferin sich abwendete.

Viele Zeugen bekamen die Flucht zur Rush Hour mit

„Ich habe dann aus unserer Besprechungsecke heraus gesehen, wie der Täter das Rad genommen hat“, schildert Stefan Hübner. Er sei sofort „brüllend hinterher“ gelaufen. Viele Leute hätten die Flucht des Fahrraddiebs mitbekommen, aber niemand habe ihn gestoppt. Es sei schon sehr dreist von dem Dieb, ausgerechnet zur Rush-Hour-Zeit zuzuschlagen. „Vor der Sparkasse war eine Schlange, der Rewe-Parkplatz war knallvoll“, schildert Hübner.

Ein Fahrrad der Marke Winora wurde am Dienstag gegen 17.15 Uhr bei "Rad + Tat" gestohlen.

Ein Fahrrad der Marke Winora wurde am Dienstag gegen 17.15 Uhr gestohlen. © Winora

Gestohlen wurde ein silbermattes E-Bike der Marke Winora vom Typ Yakun mit trapezförmigem Rahmen. Hübner hat eine Belohnung von 500 Euro für die Wiederbeschaffung des nagelneuen Tourenrads ausgelobt. Der Polizei lag bis Donnerstagmorgen noch keine Strafanzeige vor.

Jetzt lesen

Der Fahrradhandel in der Region erlebt wegen der Corona-Pandemie einen Boom, weil viele Menschen mangels Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten das Fahrrad entdecken. Die hohe Nachfrage sorgt für einen Kundenansturm. Das nutzen auch Diebe aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt