Christian Droste vor seinem Haus an der Mühlenstraße: Von der einstigen Straße ist nichts mehr zu sehen. Die Bauarbeiter haben sie bereits abgefräst und in eine Schotterpiste verwandelt. © Marcel Drawe
Baustellen in Kamen

Anwohner der Mühlenstraße in Kamen haben Angst um ihre Häuser

Christian Droste ist sauer: Die Baustelle vor seiner Haustür nimmt er zwar in Kauf, weil das den Straßenzustand verbessert, aber viele der geplanten Dinge machen für ihn keinen Sinn.

Wenn Christian Droste aus dem Fenster schaut, blickt er derzeit auf Baucontainer und ein Materiallager. „Weil ich so blöd war und den Grünstreifen auf der anderen Straßenseite mähe, um einen schönen Blick auf Methler zu haben“, sagt er. Eigentlich sei das Mähen Aufgabe des Kreises. Aber rechts und links von der von Droste gemähten Fläche steht das Gras meterhoch.

Anwohner fühlen sich allein gelassen

Schwingungen lassen Häuser wackeln

Über den Autor
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest bei Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.