Während der Corona-Pandemie finden Ratssitzungen in der Rausinger Halle statt. Am Sonntag liegt es an den Stimmen der Holzwickeder, wie sich der Gemeinderat künftig personell aufstellt. © Greis
Politik

Mit einer Ausnahme: Politische Sitzungen erstmal auf Eis gelegt

In der gesamten sogenannten dritten Welle der Corona-Pandemie haben politische Sitzungen in Holzwickede stattgefunden. Jetzt gibt es erstmal eine Pause - allerdings mit einer Ausnahme.

In den vergangenen Monaten hatten politische Sitzung in der Coronaschutzverordnung eine Sonderstellung. Die Mitglieder von Ausschüssen und Gemeinderat haben mit deutlich mehr als einem Dutzend Teilnehmern meist in der Rausinger Halle Platz genommen. Daran hat sich zwar nichts geändert, die Gemeindeverwaltung reagiert jetzt aber auf das pandemische Geschehen und hat die nächste Sitzung des Planungs- und Bauausschusses, die eigentlich am 5. Mai stattgefunden hätte, abgesagt.

Für dringliche Themen: Kommende Woche tagt nochmal der Hauptausschuss

Die einzige Sitzung, die für die kommenden 30 Tagen Stand jetzt noch angesetzt ist, ist eine Sitzung des Haupt-, Finanz- und Personalausschusses (HFPA), der momentan die Befugnisse des Rates innehat. Dort sollen vor allem dringliche Themen behandelt werden. „Die epidemische Lage von landesweiter Tragweite gilt zunächst bis Ende April. Zum jetzigen Zeitpunkt liegt noch keine Entscheidung über die Verlängerung der epidemischen Lage von landesweiter Tragweite vor“, teilte die Gemeinde kürzlich mit.

Am Dienstag hat noch der Betriebsausschuss getagt. Nach der Sitzung des HFPA (und damit des Rates) in der kommenden Woche ist also erstmal kein Termin angesetzt.

Über den Autor
Redaktion Unna
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite
Carlo Czichowski
Lesen Sie jetzt