Mit Fotos: Das ist Holzwickedes neuer Gemeinderat

dzKommunalwahl

Sechs Parteien schicken künftig ihre Ratsfrauen und -herren in einen schlanken Gemeinderat. Wie sich der zusammensetzt, zeigt unsere Übersicht.

Holzwickede

, 14.09.2020, 18:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Von 40 auf 32 Mitglieder schrumpft der Holzwickeder Gemeinderat – damit liegt die Größe im Soll dessen, was das NRW-Kommunalrecht für eine Kommune dieser Größe vorgibt. Ein Mitglied fehlt noch: Nach der Stichwahl nehmen entweder Ulrike Drossel (BBL) oder eben Peter Wehlack (SPD) als Bürgermeister einen neutralen Sitz ein.

Da Wehlack bereits über die Reserveliste einen Sitz im Rat sicher hat, würde er bei einer Wahl zum Bürgermeister seinen Sitz für die SPD freimachen. Dann würde in Jonas Beckmann der nächste Listenplatz für ihn nachrücken.

Die SPD musste zwar Verluste hinnehmen, bleibt mit neun Sitzen aber stärkste Kraft. Neu im Team sind neben Peter Wehlack auch Thomas Bergermann, Taufeck Essakali und Volker Schütte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sechs Frauen, 26 Männer: Das ist Holzwickedes neuer Gemeinderat

32 statt wie bislang 40 Mitglieder wird Holzwickedes neuer Gemeinderat in Zukunft umfassen. Dabei deutlich unterrepräsentiert: die Frauen. Nur noch sechs Ratsfrauen bestimmen künftig in der Politik mit. Im alten Rat sind es elf. Der Frauenanteil sinkt somit von 28 auf 19 Prozent. Ein Mitglied fehlt noch: Bleibt Ulrike Drossel nach der anstehenden Stichwahl Bürgermeisterin, erhöht sich der Frauenanteil leicht. Sollte Peter Wehlack gewinnen, rückt für seinen SPD-Ratssitz in Jonas Beckmann ein weiterer Mann nach.
14.09.2020
/
Rat Holzwickede© Marcel Drawe
Thomas Bergermann holte für die SPD das Direktmandat im Wahlbezirk Treffpunkt Villa.© Stefan Milk
Michael Klimziak holte für die SPD das Direktmandat im Wahlbezirk Seniorenheim „Neue Caroline“.© Stefan Milk
Taufeck Essakali holte für die SPD das Direktmandat im Wahlbezirk Seniorenbegegnungsstätte.© Stefan Milk
Heike Bartmann-Scherding holte für die SPD das Direktmandat im Wahlbezirk Friseurstudio Engel.© Stefan Milk
Günter Dresselhaus holte für die SPD das Direktmandat im Wahlbezirk Ev. Gemeindehaus Mitte.© Stefan Milk
Volker Schütte holte für die SPD das Direktmandat im Wahlbezirk Paul-Gerhardt-Schule.© Stefan Milk
Manfred Matysik zog für die SPD über die Reserveliste in den Rat ein.© Stefan Milk
Elvira Schwetlick zog für die SPD über die Reserveliste in den Rat ein.© Stefan Milk
Peter Wehlack zog für die SPD über die Reserveliste in den Rat ein.© Stefan Milk
Robert Wettklo holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Nordschule II.© Sabrina Zeuge
Frank Lausmann holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Nordschule I.© Sabrina Zeuge
Roland Schüttfort holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Aloysiusschule.© Sabrina Zeuge
Andreas Richwin holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Dudenrothschule I.© Sabrina Zeuge
Dieter Buckemüller holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Dudenrothschule II.© Sabrina Zeuge
Sabine Schulz-Köller holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Blumen Kuhlmann.© Sabrina Zeuge
Frank Markowski holte für die CDU das Direktmandat im Wahlbezirk Ev. Gemeindehaus Opherdicke.© Sabrina Zeuge
Wilfried Brinkmann holte für den BBL das Direktmandat im Wahlbezirk Haar Kultur.© Greis
Peter Schramm holte für den BBL das Direktmandat im Wahlbezirk Ev. Perthes-Haus.© BBL
Stefanie Meier holte für den BBL das Direktmandat im Wahlbezirk Schulzentrum.© BBL
Michael Laux zog für den BBL über die Reserveliste in den Rat ein.© BBL
Dominik Moldenhauer zog für den BBL über die Reserveliste in den Rat ein.© BBL
Barbara Schriek zog für den BBL über die Reserveliste in den Rat ein.© BBL
Frank Niehaus zog für den BBL über die Reserveliste in den Rat ein.© BBL
Susanne Werbinsky zog für die Grünen über die Reserveliste in den Rat ein.© Grüne
Friedhelm Klemp zog für die Grünen über die Reserveliste in den Rat ein.© Grüne
Dietmar Appel zog für die Grünen über die Reserveliste in den Rat ein.© Grüne
Sabine Kwiatkowski zog für die Grünen über die Reserveliste in den Rat ein.© Grüne
UIlrike Dürholt zog für die Grünen über die Reserveliste in den Rat ein.© Grüne
Lars Berger zog für die FDP über die Reserveliste in den Rat ein.© FDP
Edda Schneider zog für die FDP über die Reserveliste in den Rat ein.© FDP
Lukas Kaldenbach zog für die PARTEI über die Reserveliste in den Rat ein.© Die PARTEI
Jan Brückhändler zog für die PARTEI über die Reserveliste in den Rat ein.© Die PARTEI

CDU und BBL stellen je die zweitmeisten Ratsmitglieder

Sieben und damit ein Direktmandat mehr als die SPD hat am Sonntag die CDU geholt. Zusammen mit dem Bürgerblock (ebenfalls sieben Sitze) bilden die Christdemokraten die zweitstärkste Kraft im Rat. Mit Sabine Schulz-Köller, Robert Wettklo und Andreas Richwin gibt es hier drei Neulinge. Beim Bürgerblock stoßen mit Peter Schramm über ein Direktmandat und Dominik Moldenhauer über die Liste zwei neue Ratsherren zur Fraktion.

Die Grünen können auf ihre etablierten Kräfte Friedhelm Klemp und Susanne Werbinsky im Rat bauen. Dazu kommen der Ortsverbandsvorsitzende Dietmar Appel sowie Ulrike Dürholt und Sabine Kwiatkowski.

Jetzt lesen

FDP und die PARTEI bilden mit je zwei Sitzen die kleinsten Fraktionen: Lars Berger und Edda Schneider bilden das Duo bei den Liberalen. Lukas Kaldenbach und Jan Brückhändler heißen die jungen Ratsherren, beide Jahrgang 1997, für die Satirepartei.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Bürgermeisterwahl: Drossel und Wehlack rechnen mit kniffligen Aufgaben im Rat
Hellweger Anzeiger Bezahlbarer Wohnraum
Wohnhaus mit acht Parteien: Bauverein plant „Lückenschluss“ an der Lessingstraße
Hellweger Anzeiger Agentur für Arbeit
Firmen wegen Corona flexibel: Es gibt noch freie Ausbildungsstellen in Holzwickede
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Jetzt im Re-Live: Das Duell von Ulrike Drossel und Peter Wehlack vor der Stichwahl
Hellweger Anzeiger Brückenarbeiten
B1-Vollsperrung vielleicht früher aufgehoben: Tonnen schwere Stahlträger sind eingebaut