Karl-Gustav Mölle ist einer der beiden Unterzeichner eines Positionspapieres gegen einen möglichen Bolzplatz auf dem Platz von Louviers. Als einstiger Beigeordneter in Unna kann er auf entsprechende Fachexpertise zurückgreifen. © Montage: Drawe
Platz von Louviers

Bolzen auf dem Festplatz: Karl-Gustav Mölle und Nachbarn kündigen Klage an

Ein Bolzplatz auf dem Platz von Louviers – eine gute Idee, ist sich die Holzwickeder Politik mehrheitlich einig. Eine ganze schlechte Idee indes finden die Anwohner. Sie kündigen den Klageweg an.

Zunächst mal muss klar sein: Noch ist in puncto Bolzen auf dem Festplatz nichts entschieden. Bislang gibt es seitens der Verwaltung einen erfüllten Prüfauftrag, nachdem die SPD im Sommer wissen wollte, ob eine Sportanlage vor Ort machbar ist. Planungsrechtlich anhand des zugehörigen Bebauungsplanes ist sie das. Und in dem Wissen entschieden die Fraktionen mehrheitlich im Planungs- und Bauausschuss im Dezember: Werte Verwaltung, ermittele bitte die Kosten, denn wir finden das gut.

Ausführliches Schreiben der Anwohner mit Gegenargumenten

SPD-Genossen auf problematischen Bolzplatz-Standort hingewiesen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1985, aufgewachsen auf dem Land in Thüringen. Fürs Studium 2007 nach Dortmund gekommen. Schreibt über alles, was in Holzwickede passiert. 17.000 Einwohner mit Dorfcharakter – wie in der alten Heimat. Nicht ganz: Dort würden 17.000 Einwohner locker zur Kreisstadt reichen. Willkommen im Ruhrgebiet.
Zur Autorenseite
Christian Greis

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.