Der Rettungsdienst der Gemeinde Holzwickede wird weiterhin von der Stadt Unna organisiert. © Dagmar Hornung
Feuerwehr

Stadt Unna organisiert weiter Rettungsdienst für Holzwickede und Fröndenberg

Die Zuständigkeiten beim Rettungsdienst müssen regelmäßig neu geklärt werden. Ein Ausschuss im Kreis Unna kümmerte sich nun darum, wie der Rettungsdienst künftig geplant wird.

Glücklich und frohen Mutes ging Herbert Krusel (CDU) aus der Sitzung des Ausschusses für Feuerwehr, Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr. Soeben war beschlossen worden, dass die Organisation des Rettungsdienstes in Fröndenberg und Holzwickede so fortgeführt wird, wie sie in den vergangenen Jahren betrieben wurde.

„Die Stadt Unna kümmert sich weiter federführend um den Rettungsdienst in den anderen Städten“, sagt Krusel, der dem Ausschuss vorsitzt, „ich bin sehr zufrieden damit, dass wir eine sachliche Lösung gefunden haben. Es wurde eine unkomplizierte Einigung erzielt.“ Er geht davon aus, dass der Kreistag in der kommenden Woche die Beschlüsse bestätigen wird.

Für Verbraucher ändert sich nichts

Die Zuständigkeiten beim Rettungsdienst müssen regelmäßig neu geklärt werden. Daher war nun eine Neuauflage der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung nötig. Der letzte Vertrag wurde am 5. April 2012 aufgesetzt.

Krusel bilanzierte, dass sich an den Zuständigkeiten nichts geändert hätte. Daher habe die neue Einigung auch keine direkten Folgen für die Verbraucher in Fröndenberg und Holzwickede. „Der Rettungsdienst hat die Vorgaben zuletzt erfüllt. Aber trotzdem gibt es noch in einigen Bereichen Optimierungsbedarf“, blickt der Ausschussvorsitzende voraus.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite
Maximilian Konrad

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.