Covid-19

Impfbus macht in Fröndenberg nicht nur für Zweitimpfung Station

Mit 86 Geimpften kann sich die Bilanz des ersten Termins des Impfbusses in Fröndenberg im Vergleich sehen lassen. Der zweite Halt ist nun nicht nur für die am 22. Juli Erstgeimpften vorgesehen.
Der Impfbus macht heute Station auf dem Markt in Fröndenberg. © Marcus Land

Zum Wochenmarkt machte der Impfbus kürzlich Station in Fröndenberg. Nach großem Andrang zu Beginn wurde die Schlange am Nachmittag kürzer. Jetzt hofft der Kreis Unna, dass nicht nur die 86 Erstgeimpften wiederkommen.

Denn zum Termin für die Zweitimpfung am Donnerstag, 19. August, sind auch alle Impfwilligen eingeladen, die noch überhaupt keinen Impfschutz haben. Von 10 bis 14 Uhr macht der Impfbus dazu wieder Station auf dem Marktplatz.

Wer seine Erstimpfung erhält, kann beispielsweise im Impfzentrum in Unna später die Zweitimpfung erhalten. Zum ersten Termin am 22. Juli hätten mindestens 295 Dosen gespritzt werden können.

Personalausweis und Versichertenkarte mitbringen

Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Falls der Impfausweis nicht vorhanden ist, aber eine Zweitimpfung durchgeführt werden soll, muss die Erstimpfung anders nachgewiesen werden, etwa durch die Impfbescheinigung, teilt der Kreis Unna mit.

16- und 17-Jährige sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.