Auftakt zum Hundeschwimmen im Freibad Dellwig: Aktion findet noch zweimal statt

dzHundeschwimmen in Fröndenberg

Zum Saisonende gehört das Freibad traditionsgemäß den Vierbeinern. Die ließen es sich auch in Corona-Zeiten nicht nehmen, durchs kühle Nass zu toben. Impressionen aus dem Freibad Dellwig.

von Sebastian Pähler

Fröndenberg

, 14.09.2020, 14:41 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach einem außergewöhnlichen Sommer, der auch und ganz besonders für Schwimmbäder mit einigen Herausforderungen aufwartete, endet die Freibadsaison. In Dellwig ist das auch 2020 wieder die große Zeit der Wasserratten unter den besten Freunden des Menschen. Am Samstag war das Hundeschwimmen beinahe so beliebt wie eh und je, und zog auch diesmal Menschen aus der ganzen Region in das Dorf.

Auch Lulu und Fin genießen das schöne Wetter, das Wasser und die vielen Begegnungen mit anderen Hunden beim Hundeschwimmen im Freibad Dellwig.

Auch Lulu und Fin genießen das schöne Wetter, das Wasser und die vielen Begegnungen mit anderen Hunden beim Hundeschwimmen im Freibad Dellwig. © Sebastian Pähler

„Wir freuen uns, dass die Resonanz wieder so groß ist“, stellte Markus Kleine fest. Für den ersten Vorsitzenden des Freibadvereins ist das Hundeschwimmen am Ende der Saison immer ein schöner Abschluss, bei dem auch die eigenen Vierbeiner sich am und im Wasser austoben können. Ein Abschluss, der auch möglich ist, da das Freibad mit rund 20.000 Quadratmetern genug Platz für Abstand bietet, um den Corona-Auflagen gerecht werden zu können.

Vierbeiner aus aller Welt

Als einziger Wehrmutstropfen bleibt, dass viele Besucher ihre Fahrzeuge im Absoluten Halteverbot in der Straße Am Schwimmbad und nicht am vorgesehenen Parkplatz Am Brauck abstellten.

Ein Irrtum, der nicht nur durch den Straßennamen nachvollziehbar wird, sondern auch bei einem Blick auf die Nummernschilder. Auch diesmal waren Autos aus dem Hochsauerlandkreis, Dortmund, Hamm oder dem Märkischen Kreis zu sehen.

Die Vierbeiner, die nicht im großen Becken schwimmen wollten oder konnten, konnten sich auch im kleinen Becken im Freibad Dellwig eine Abkühlung holen.

Die Vierbeiner, die nicht im großen Becken schwimmen wollten oder konnten, konnten sich auch im kleinen Becken im Freibad Dellwig eine Abkühlung holen. © Sebastian Pähler

Auch Besucherin Ramona Pröpper aus Halingen kam nicht nur mit tierischer Begleitung, sondern hat auch Freunde aus Balve mitgebracht. „Wir haben die bequatscht“, berichtete Pröpper, die selbst schon öfter das Angebot des Freibades Dellwig zum Hundeschwimmen in Anspruch genommen hatte. „Ich finde das hier total toll“, so die Hundehalterin. „Man fühlt sich hier gut aufgehoben, der Umgang ist familiär und man muss sich wegen dem Zaun keine Sorgen machen, dass die Hunde weglaufen“.

Jetzt lesen

Unter diesen Vorzeichen konnten die beiden Vierbeiner Keks und Django, beide mit acht Monaten noch Neulinge beim Hundeschwimmen, entspannt das am Samstag noch kristallklare Becken erkunden. Das dürfte sich in den nächsten Wochen ändern, da dem Wasser kein Chlor mehr hinzugefügt wird. Das ist auch für die Hunde besser.

Noch zwei Mal Hundeschwimmen

Noch zwei Mal werden Hundebesitzer in diesem Jahr die Gelegenheit haben, ihren Vierbeinern einen Ausflug ans Wasser zu gönnen. Am 27. September und am 11. Oktober findet jeweils noch ein weiteres Hundeschwimmen statt.

Zwischen 10 und 16 Uhr können Hunde im großen Becken schwimmen oder im Kinderbecken plantschen. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Hund und die Menschen können kostenlos mitkommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hunde in Fröndenberg
Corona bringt Fröndenberger Hundeschule vorzeitiges Aus – aber welch ein Abschiedsgeschenk
Hellweger Anzeiger Coronavirus in Fröndenberg
Trotz Corona: Die Katholische Kirche in Fröndenberg bietet Programm für die Adventszeit
Hellweger Anzeiger Verein „Unser Hundegarten“
Schutz vor Beißattacken: Dieses Trio aus Fröndenberg will in Ruhe toben und trainieren
Meistgelesen