Aus verschiedenen Gründen zieht es Dortmunder zum kostenlosen Corona-Schnelltest. Wir haben eine Umfrage gemacht. © Sabrina Fehring
Videoumfrage

Verdacht auf Corona? Warum Dortmunder jetzt einen Schnelltest machen

Einmal die Woche kostenlos zum Schnelltest - das ist in Dortmund schon länger möglich. Aber ist der Grund immer der Verdacht auf eine Infektion? Wir haben bei den Dortmundern nachgefragt.

Seit ungefähr einem Monat darf man in Deutschland einmal pro Woche einen kostenlosen Corona Schnelltest machen. In Dortmund gibt es mittlerweile über 100 Testzentren, Apotheken und Arztpraxen, in denen man diesen kostenlosen Schnelltest erhalten kann.

Besonders vor Ostern war die Nachfrage für Termine groß und die Warteschlange vor Testzentren ohne Termin lang. Grund dafür war bei vielen Menschen der Wunsch, sich vor dem Besuch bei Verwandten abzusichern.

Aber auch nach Ostern nutzen noch viele Menschen die Testmöglichkeit. Beim Test Walk-In am Dortmunder Hauptbahnhof benötigt man dafür nicht mal einen Termin. Vor einem Container kann man sich einfach in die Schlange stellen, beim Check-In die Krankenkassenkarte parat halten und ungefähr eine halbe Stunde später hat man das Testergebnis.

Corona Schnelltest zum Shoppen

Auch bei ungemütlichem Schnee-Regen Wetter, wie in der zweiten Osterferien Woche, zieht es einige Dortmunder zum Test. Warum sie sich bei diesem Wetter in die Kälte stellen?

Ein Grund dafür ist bei vielen, dass sie zum Shoppen in Geschäften jetzt einen negativen Schnelltest benötigen. Ein Paar in der Schlange vor dem Testzentrum berichtet, dass sie Shopping Termine bei Saturn und Ikea haben, dafür benötigen sie den tagesaktuellen Schnelltest. Aber auch andere Gründe spielen eine Rolle.

„Ich muss den Test für die Arbeit machen“, sagt ein Dortmunder, der gerade das Testzentrum verlässt. Er habe morgen einen Termin, bei dem er einen negativen Test benötige. Ein anderer Mann in der Warteschlange erzählt, dass er wahrscheinlich Kontakt zur einer positiv getesteten Person hatte – einer der Hauptgründe, warum Menschen Corona-Tests machen mussten, bevor es die kostenlosen Schnelltests gab.

Der Dortmunder erklärt aber auch, dass er den Test hauptsächlich mache, um sich selbst im Klaren über eine mögliche Infektion zu sein. „Auch wenn es wahrscheinlich nichts ist, einfach für mich selber, um dem Risiko aus dem Weg zu gehen, andere Leute anzustecken“, erzählt er.

„Ist es jetzt meine Allergie oder habe ich Corona?“

Egal ob primär für die Arbeit, zum Shoppen oder wegen des möglichen Kontakts zu einer positiv getesteten Person – ein wichtiger Grund für die meisten ist auch, selbst die Sicherheit zu bekommen: Habe ich es oder nicht?

Eine Dortmunderin berichtet, sie sei eigentlich nur aus Neugierde beim Test. Sie wolle nun die kostenlose Möglichkeit nutzen, aber auch wegen ihrer Allergien. „Es ist Allergikerzeit, ich bin Allergikerin und jetzt ist automatisch die Frage in meinem Kopf: Ist es jetzt meine Allergie oder habe ich Corona?“

Über die Autorin
Lesen Sie jetzt