Coronavirus

Masken-Coupons laufen ab: Dortmunder könnten unbrauchbare Scheine erhalten

Die ersten Coupons für FFP2-Masken, sind nur noch bis Samstag einzulösen. In Manchen Fällen könnten die Scheine allerdings bis dahin noch nicht bei den Berechtigten eingetroffen sein.
Die Bezugsscheine der ersten Phase sind nur noch bis zum 28. Februar gültig. © picture alliance/dpa

Wer die erste Charge seiner Berechtigungsscheine noch nicht eingelöst hat, hat nicht mehr viel Zeit seine Masken abzuholen.

Möglich, dass Coupons nach ihrem Verfallsdatum erst eintreffen

Wie Michael Beckmann, der Vorsitzende der Bezirksgruppe Dortmund des Aptohekerverbandes Westfalen-Lippe, erinnert, gelten die Coupons nur noch bis zum Ende diesen Monats: „Ab 1. März ist der erste Berechtigungsschein nicht mehr gültig. Apotheken können dann für diesen Schein keine Masken mehr abgeben.“

Das gelte selbst für Berechtigungsscheinen, die nach dem 1. März bei den Patienten oder über 60 Jährigen eingetroffen sind, so Beckmann. Probleme bei der Distribution führten zu längeren Verzögerungen.

Zweiter Schein ist länger gültig

Die Frist gilt allerdings nur für die Bezugsscheine der ersten Phase, die seit Jahresbeginn ausgeteilt wurden. Die Coupons der zweiten Phase, die wiederum zu sechs weiteren Masken berechtigen, sind hingegen noch bis zum 15. April gültig.

Für die Empfänger von Arbeitslosengeld II besteht allerdings eine andere Frist, sie können gegen Vorlage ihres Coupons und ihres Personalausweises bis zum 6. März ihre Schutzmasken bei den Apotheken abholen. „Auch hier bleiben also nur noch wenige Tage, um die Masken abzuholen“, berichtet Beckmann.

Lesen Sie jetzt