Alle Zootiere – hier ein Archivbild der Zwergotter – mussten sicherheitshalber "in ihre Stallungen" gebracht werden, teilte die Stadt mit. © Stawinoga/Zoo Dortmund
Weltkriegsbombe

Blindgänger am Dortmunder Zoo: Entschärfung erst nach Warten auf Flugzeuge

Am Dortmunder Zoo ist am Freitagabend (18.3.) ein Blindgänger gefunden worden. Die Entschärfung wirkte sich auch auf die Tiere aus – zunächst musste man aber auf den Flugverkehr warten.

Mehr Tiere als Menschen im Evakuierungsradius – diese ungewöhnliche Situation hat es am Freitagnachmittag nach einem Blindgängerfund im Dortmunder Ortsteil Hacheney gegeben. Der Grund: Der Fundort lag direkt neben dem Zoo. Und das war nicht das einzige Kuriose.

Tiere mussten in Stallungen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.