Umdenken beim BVB? So plant die U23 mit Neuzugang Niklas Dams

dzBorussia Dortmund II

Neuzugang Niklas Dams soll der Abwehr des BVB II Stabilität verleihen. Die Verpflichtung des Routiniers ist ein eher ungewohnter Schritt von Teammanager Ingo Preuß.

Dortmund

, 13.08.2020, 21:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seine ersten Einheiten im schwarzgelben U23-Dress hat er längst absolviert. Bereits seit Samstag befindet sich Abwehrspieler Niklas Dams (30) im österreichischen Kirchberg und schuftet gemeinsam mit seinen neuen BVB-II-Kollegen für die Anfang September beginnende Regionalliga-Saison. Diese Zeit der Plackerei kennt Dams zur Genüge.

BVB-Neuzugang Dams ist der älteste Spieler

Der jüngste Zugang - erst am Montag wurde die Verpflichtung offiziell - ist doch der wahrhaft älteste Spieler im U23-Kader von Borussia Dortmund. Aus dem Pulk der Jungspunde sticht Innenverteidiger Dams mit seinen 30 Lebensjahren deutlich hervor. Franz Pfanne, in diesem Sommer vom SV Rödinghausen gekommen, belegt im internen Altersranking Position zwei - und ist fünf Jahre jünger.

Jetzt lesen

Was vielen BVB-II-Spieler fehlt, besitzt vor allem Dams in großer Menge: die Erfahrung auf und neben dem Platz. Zuletzt war der 1,84 Meter große Defensivspezialist für Zweitliga-Absteiger Wehen Wiesbaden aktiv, hatte zuvor 107 Mal in der Dritten Liga gespielt - und außerdem beim FC Servette in der Schweiz unter Vertrag gestanden. Die Borussia könnte seine letzte Karrierestation sein.

BVB II setzte auch auf erfahrene Spieler

Warum Dams verpflichtet wurde? „Niklas war Stammspieler in der Zweiten Liga“, sagt U23-Manager Ingo Preuß. „In den Jahren, in denen wir erfolgreich waren, hatten wir ab und an auch einen erfahrenen Spieler dabei, zum Beispiel David Solga.“ Der seinerzeit 30-Jährige trug 2013/2014 als defensiver Mittelfeldspieler zum Drittliga-Klassenerhalt bei. Sinn hätten solche Einbaumaßnahmen „immer“ ergeben, meint Preuß.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der BVB II bereitet sich in Kirchberg auf die neue Saison vor

In Kirchberg bereitet sich der BVB II auf die neue Saison in der Regionalliga West vor. Hier gibt's die Bilder aus Österreich.
13.08.2020
/
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke
Der BVB II im Trainingslager in Kirchberg.© BVB/Jens Volke

Den jungen Akteuren wird ein Lehrmeister an die Seite gestellt. An ihm können sie sich aufrichten und orientieren. So lautet die Idee, die zuletzt vor allem von Bayern München II vorbildhaft umgesetzt wurde. Mit dem Mix aus jungen Akteuren und insgesamt drei Ü30-Spielern gelang es der Zweitvertretung des FCB, die Drittliga-Meisterschaft zu erringen.

Niklas Dams soll keinen unnötigen Druck in der BVB-U23 bekommen

Der BVB wiederum hat in Dams jetzt zumindest einen (potenziellen) Eckpfeiler dieser Güteklasse verpflichtet. Wenngleich Preuß bemüht ist, die Erwartungen an den Neuen ein wenig zu bremsen: „Ich will Niklas nicht unnötig unter Druck setzen. Ich hoffe, er wird gut für uns spielen.“

Jetzt lesen

Einen „Freifahrtschein“ besitze Dams aber nicht. Mit dem von Alkmaar gekommenen Henri Weigelt, dem von Union Berlin verpflichteten Lennard Maloney und dem derzeit im Profi-Trainingslager weilenden Maximilian Hippe stehen drei weitere ernsthafte Kandidaten fürs defensive Zentrum im Kader.

BVB-U23 hat ihren Kader komplett

„Damit sind wir komplett“, bemerkt Preuß - und bezieht dieses Statement auf alle Mannschaftsteile. Die Verpflichtung von Dams soll - zumindest Stand jetzt - das letzte Puzzleteil gewesen sein. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Kaderbild für Dortmunds Verantwortliche zufriedenstellend. Zwar bleiben Transfers prinzipiell möglich, werden allerdings nicht mehr forciert. Der erwartbare Wechsel von Chris Führich zum SC Paderborn hat diesen Plan keineswegs verändert.

Jetzt lesen

Preuß wartet ab, was noch geschieht. Den Dams-Transfer als „Strategiewechsel“ auf dem Transfermarkt zu bezeichnen, verneint er. „Davon kann nicht die Rede sein. Wir haben eher einen Tausch vorgenommen“, bilanziert Dortmunds Kaderplaner. „Ein Ü23-Spieler ist gegangen und ein Ü23-Spieler gekommen.“ Allein: Der in die niederländische Eredivisie zu Heracles Almelo abgewanderte Marco Rente ist knapp sieben Jahre jünger als Dams. Ein exakter Eins-zu-Eins-Tausch sieht anders aus.

Niklas Dams könnte in der U23 des BVB Führungsspieler werden

Dams könnte der jungen Dortmunder Belegschaft nicht nur mit seinen fußballspezifischen Fertigkeiten weiterhelfen, sondern auch zum wichtigen Führungsspieler werden. Und die mit einigen talentierten Spielern gespickte Mannschaft somit perfekt ergänzen.

Ein Akteur mit derart großer Kenntnis vom Fußballgeschäft und gleichfalls großer Leistungsfähigkeit besaß Dortmunds U23 in den vergangenen Monaten jedenfalls nicht. Der 33-jährige Steven Ruprecht kam im Sommer 2019 nur als Notlösung. Dams Standing beim BVB II ist schon jetzt deutlich höher anzusiedeln.

Lesen Sie jetzt