BVB vermeldet Bellingham-Verpflichtung – Profis werden kreativ

Borussia Dortmund

Jetzt ist es offiziell: Der BVB verpflichtet Jude Bellingham. Für die Verkündung des Transfers musste Julian Brandt an der Gitarre ran – und seine Kollegen singen.

Dortmund

, 20.07.2020, 11:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jude Bellingham spielt in Zukunft für den BVB.

Jude Bellingham spielt in Zukunft für den BVB. © BVB

Borussia Dortmund verpflichtet Jude Bellingham. „Wieder hat sich ein begehrtes Talent für Borussia Dortmund entschieden: Vom englischen Zweitligisten Birmingham City FC wechselt Jude Bellingham (17) zum BVB. Der junge Engländer hat beim Vizemeister einen langfristigen Vertrag unterschrieben und ist trotz seines Alters sofort für den Profi-Kader eingeplant“, heißt es in der Pressemitteilung. Für die Verkündung des Transfers mussten die BVB-Profis kreativ werden.

BVB verpflichtet Jude Bellingham

Üblicherweise läuft es andersherum: Ein neuer Spieler kommt in eine Mannschaft und muss sein Gesangstalent unter Beweis stellen. Nicht so bei Jude Bellingham. Für ihn sangen seine neuen Mitspieler. Und was? Na klar, den Beatles-Klassiker „Hey Jude“. Julian Brandt musste sogar an der Gitarre ran. Via Twitter veröffentlichte der BVB zunächst einen kurzen Clip mit Brandt, der die ersten Takte des Songs auf der Gitarre spielt. Später folgten Marcel Schmelzer, Gio Reyna, Leonardo Balerdi, Mateu Morey, Maskottchen Emma, Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou sowie Raphael Guerreiro und sangen den Refrain. Am Ende des Clips steigt Jude Bellingham die Treppen des Spielertunnels im Stadion hoch und lässt ein freundliches „Hey“ erklingen.

Die Verkündung des Bellingham-Transfers war nur noch eine reine Formsache, der BVB schien sich zudem schon länger sicher gewesen zu sein – der Clip wurde vorproduziert. „Jude Bellingham hat sich voller Überzeugung für den BVB entschieden und dabei selbstverständlich in erster Linie die sportliche Perspektive, die wir ihm aufgezeigt haben, im Blick gehabt“, sagt Michael Zorc. „Er hat ein enormes Potenzial, das wir gemeinsam mit ihm in den kommenden Jahren weiterentwickeln wollen. Schon jetzt verfügt er über erstaunlich viel Qualität im eigenen Ballbesitz genauso wie gegen den Ball, obendrein zeichnet den Spieler auch eine starke Mentalität aus. Wir sehen in Jude auf Anhieb eine Verstärkung für unseren Profi-Kader, werden ihm zunächst natürlich aber auch die Zeit zur Gewöhnung an das höhere Niveau geben, die er benötigt“, so der BVB-Sportdirektor.

Borussia Dortmund hat einen neuen Spieler: Jude Bellingham ist da

Der neue BVB-Profi freut sich natürlich auf die Herausforderung in Schwarzgelb. „Ich kann Birmingham City nicht genug für das danken, was der Klub für mich getan hat – nicht erst in dieser Saison, sondern schon seitdem ich als Siebenjähriger in den Klub gekommen bin. Jetzt bin ich aber unglaublich gespannt darauf, mich einem der größten Klubs in Europa anzuschließen. Der Weg des BVB, aber insbesondere wie sie jungen Spielern dabei helfen, besser zu werden, hat mir persönlich und auch meiner ganzen Familie die Entscheidung sehr einfach gemacht. Ich kann es kaum erwarten, in einem der schönsten Stadien der Welt zu spielen, hoffentlich so bald wie möglich auch wieder vor über 80.000 Zuschauern“, wird Bellingham zitiert.

Jude Bellingham wird mit dem BVB am 30. Juli in die Vorbereitung einsteigen und am 10. August mit nach Bad Ragaz ins Trainingslager reisen. Bei Borussia Dortmund bekommt er die Rückennummer 22.

Jude Bellingham wechselt zum BVB und bekommt einen langfristigen Vertrag

Als Ablöse zahlt der BVB rund 23 Millionen Euro an die Engländer für Jude Bellingham, durch Bonuszahlungen können es sogar 26 Millionen Euro werden. Außerdem erhält Birmingham City einen wesentlichen Anteil bei einem möglichen Weiterverkauf des Spielers, der durch ein Vertragskonstrukt bis 2025 bei Borussia Dortmund verpflichtet ist.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen