Die hochträchtige Ziege konnte mehrfach vor der Polizei in Bergkamen fliehen. © Polizei Unna
Tierwohl

Trächtige Ziege bekommt ein neues Zuhause – bei einem Schäfer

Die hochträchtige Ziege, die vor einigen Tagen von der Polizei eingefangen wurde, bekommt ein neues Zuhause. Ein Schäfer übernimmt das Tier. Er kennt sich mit Ziegen aus, versichert der Kreis Unna.

Am vergangenen Dienstag hielt eine trächtige Ziege die Polizei und die Feuerwehr in Atem. Jetzt bekommt das Tier ein neues Zuhause: Ein Schäfer ist bereit, sie zu übernehmen, teilt die Polizei mit. Er kennt sich mit Ziegen aus, versichert der Kreis Unna. „Er hält nicht nur Schafe, sondern auch Ziegen“, versicherte Kreis-Sprecherin Constanze Rauert. Außerdem sei er dem Kreis-Tierheim in Unna bekannt und arbeite schon länger mit ihm zusammen. „Wir sind sicher, dass es ihr und ihrem Nachwuchs dort gut geht“, sagte Rauert.

Eine Streifenwagenbesatzung hatte die Ziege nach zwei vergeblichen Anläufen schließlich auf einem Hof in Weddinghofen gestellt und dem Bergkamener Ordnungsamt übergeben. Polizeisprecher Christian Stein versicherte, dass die Polizei die hochträchtige Ziege nicht „gehetzt“ habe, wie manche Tierfreunde vermuteten. „Wir schreiten nur zur Gefahrenabwehr ein“, sagt er. Es habe die Gefahr bestanden, dass das Tier vor ein Auto läuft.

Das Ordnungsamt übergab die Ziege an das Kreis-Tierheim in Unna. Weder bei der Polizei noch beim Tierheim hat der Besitzer sich bisher gemeldet. Deshalb hat das Tierheim einen neuen Besitzer gesucht. Die Jungen sind übrigens noch nicht geboren worden.

Über den Autor
Redaktion Bergkamen
Geboren 1960 im Münsterland. Nach dem Raumplanungsstudium gleich in den Journalismus. Mag Laufen, Lesen, Fußball und den BVB ganz besonders. An den Bergkamenern liebt er ihre Offenheit. Die Stadt ist spannend, weil sie sich im Strukturwandel ganz neu erfinden muss und sich viel mehr ändert als in anderen Städten.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt