Ein Mann sollte seine Kollegin an ihrem Arbeitsplatz in Bergkamen mehrfach sexuell belästigt und schließlich sogar vergewaltigt haben. Der Fall wurde jetzt vor Gericht verhandelt. (Symbolbild) © dpa
Gericht

Mann soll Kollegin auf Firmentoilette in Bergkamen vergewaltigt haben

Eine Frau zeigt ihren Kollegen wegen eines ungeheuerlichen Vorwurfs an: Er soll sie belästigt und vergewaltigt haben. Das Schöffengericht Unna kommt jedoch zu einem überraschenden Urteil.

Sexuelle Belästigung bis hin zur Vergewaltigung – immer wieder soll ein Mann seiner Arbeitskollegin in Bergkamen Gewalt angetan haben. Das jedenfalls war der Vorwurf, der gegen den Mann vor dem Schöffenbericht in Unna erhoben wurde.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Lebt im Sauerland und fühlt sich dort überaus wohl. Saß vor über 20 Jahren zum ersten Mal in einem Gerichtssaal, um über einen Prozess zu berichten und hat dabei ihren Traumjob gefunden.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.