Busfahrer aufgepasst: Lippebrücke-Sperrung sorgt für gravierende Änderungen auf vielen VKU-Linien

dzBusverkehr in Bergkamen/Werne

Die Lippebrücke zwischen Bergkamen und Werne wird am Wochenende gesperrt. Das bringt auch den Busfahrplan ordentlich durcheinander. Wie genau, das teilt jetzt die VKU mit.

Kamen

, 02.07.2020, 15:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Von Freitagabend, 18 Uhr, bis Montagmorgen um 6 Uhr wird bekanntlich die Lippebrücke in Rünthe gesperrt werden. Dort beginnen dann die Vorbereitungen für den Bau einer Behelfsbrücke, die den Verkehr tragen soll, während die Lippebrücke selbst abgerissen und neu gebaut wird.

Nicht nur der Autoverkehr zwischen Werne und Bergkamen, sondern auch der Schiffverkehr unter der Brücke und freilich auch der öffentliche Nahverkehr zwischen den Städten wird von der Sperrung betroffen sein.

Lippebrücke-Sperrung: Pendelbusse zwischen Bergkamen und Werne

Wie genau, das gibt die Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna (VKU) jetzt bekannt. Es ist mit gravierenden Änderungen auf folgenden Buslinien zu rechnen: S81, R81, R82, D86 und N11. Zwischen Werne und Rünthe werden Pendelbusse eingesetzt, die eine Umleitung fahren. Die Haltestelle „Zeche Werne“ wird am Wochenende nicht angefahren.

Jetzt lesen

Der Umstieg vom Pendelbus in die planmäßige R81/R82 nach Bergkamen erfolgt laut VKU an der Haltestelle Kettelerschule in Rünthe. „Fahrgäste, die von den Haltestellen Lippebrücke, Wichernstraße, Kanalstraße, Zur Seige und Kettelerschule nach Werne fahren wollen, müssen von der Haltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite abfahren“, meldet die Verkehrsgesellschaft.

Sie wird Handzettel in den betroffenen Linien verteilen.

Wer vorab wissen möchte, wie genau seine Linie betroffen ist, findet außerdem auf der Internetseite der VKU (www.vku-online.de) unter „Aktuelles“ eine ausführliche Auflistung der Änderungen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hellmig-Krankenhaus Kamen
Horror-Erlebnis: Vermisste Frau (80) saß 36 Stunden lang auf Krankenhaus-Toilette
Hellweger Anzeiger Kirche St. Elisabeth
Katholiken wissen noch nicht, wie viel Kirchenumbau sie sich leisten können
Meistgelesen