Geschäftsführer Frank Bispinghoff und "Weingefährten"-Betreiberin Pauline Schulte bereiten den ersten "Winzerflirt" in Werne vor. © Weingefährten
„Weingefährten“

„Winzerflirt“: Weinmesse mit 250 Weinen findet im Kolpingsaal Werne statt

Es klingt ein wenig nach Kontaktbörse für Weinfreunde - der erste „Winzerflirt“ im Kolpingsaal Werne. Die Besucher sollen aber nicht untereinander flirten, sondern mit 250 verschiedenen Weinen.

Im großen Kolpingsaal findet im November der erste „Winzerflirt“ statt. Was ein wenig nach „Bauer sucht Frau“ bzw. „Winzer sucht Frau“ klingt, stellt sich als Probier-Ereignis für Weinfreunde heraus. „Wir haben nach einem griffigen, emotionalen Namen gesucht und sind auf ‚Winzerflirt‘ gekommen“, sagt Ausrichter Frank Bispinghoff.

Was Getränkeverlage oder Wein-Geschäfte gemeinhin als „Hausmesse“ annoncieren, war Frank Bispinghoff, Geschäftsführer des Fachgeschäftes „Weingefährten“ im Baaken in Werne, doch ein wenig altbacken in der Bezeichnung. „Beim Probieren gehen die Besucher eine Art Flirt mit dem Wein ein, daher passt der Name doch gut“, sagt Bispinghoff, der IHK-geprüfter Sommeliermeister ist.

„Winzerflirt“ am Sonntag, 14. November

Der erste Flirt dieser Art in Werne ist für Sonntag, 14. November 2021, im Kolpingsaal, Alte Münsterstraße 12, terminiert. Von 12 bis 18 Uhr haben die Besucher die Gelegenheit, die Angebote von 20 Winzern zu verkosten. „Das sind die Weingüter, mit denen wir zusammenarbeiten“, sagt der Weinkenner. Die Tropfen sind in der Regel alle im Fachgeschäft im Baaken zu erwerben, „aber der ein oder andere Winzer wird sicherlich eine Neuheit mitbringen“, hofft er jedenfalls.

Im Kolpingsaal präsentieren sich nicht nur deutsche Weingüter, sondern auch Winzer aus Frankreich, Spanien und Italien. Hinzu kommen Craft-Biere, Brände und Geiste. Frank Bispinghoff: „Die heimische Brennerei Ehringhausen ist natürlich auch mit von der Partie.“

Die Besucher, übrigens nur Geimpfte, Genesene oder Getestete sind erlaubt, zahlen 15 Euro Eintritt. Dafür haben sie alle Proben frei. „Außerdem bieten wir Wasser und Brot dazu“, sagt der Organisator. Die Firma Stolzenhoff will im Foyer des Kolpinghauses ihre Theke öffnen und dort auf eigene Rechnung Getränke und Speisen anbieten.

Die Idee zu dieser modernen Art der Weinprobe konnte Bispinghoff coronabedingt erst spät umsetzen. So steht jetzt zwar das Grundgerüst, „aber über die passende Deko zum Winzerflirt machen wir uns noch Gedanken“. Er sei aber erst einmal froh, dass die Veranstaltung überhaupt stattfinden könne.

Eintrittskarten gibt‘s jetzt schon bei den Weingefährten, Landwehrstraße 116, aber auch in den Getränkemärkten Fresh&Cool in Werne, Selm und Kamen. Außerdem sind Tickets online zu haben unter weingefaehrten.de/tickets. Weitere Informationen gibt es unter winzerflirt.de.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.