Unter Alkoholeinfluss: Werner (54) fährt mit Pedelec gegen Straßenlaterne

Redakteurin
Eine Alarmleuchte auf einem Polizeiauto
Im Kreis Unna kam es am Wochenende zu drei Unfällen mit Alkohol- und Drogeneinfluss. © picture alliance/dpa
Lesezeit

In Werne hat ein 54-jähriger Werner am Sonntag (25. September) einen Alleinunfall mit seinem Pedelec verursacht. Er befuhr gegen 0.50 Uhr mit seinem Fahrrad den linken Gehweg der Lippestraße in Richtung Am Fischerhof, als er mit dem Lenker seines Pedelec mit einer Straßenlaterne kollidierte und zu Fall kam.

„Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung nahm bei dem Mann Alkoholgeruch wahr. Aus diesem Grund wurde ein Atemalkoholtest mit ihm durchgeführt – dieser ergab mehr als 1,7 Promille“, teilte die Polizei am Montagvormittag in einer Pressemitteilung mit. Der 54-jährige Werner wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Nach ambulanter Behandlung konnte der Leichtverletzte entlassen werden.

Doch dieser Unfall war nicht der einzige einflussbedingte, den die Polizei im Kreis Unna am Wochenende verzeichnete. In Schwerte hatte ein 53-Jähriger am Samstagnachmittag die Kontrolle über seinen Motorroller verloren, der an einer Ampel auf einen 45 Jahre alten Fahrradfahrer aus Hagen auffuhr. Laut Polizei stellte sich heraus, dass der 45-Jährige Drogen konsumiert hatte und deshalb das Einschalten der Polizei verhindern wollte.

Am frühen Sonntagmorgen dann kam ein 52 Jahre alter Herner in Unna mit seinem E-Bike von der Straße ab – bei 1,3 Promille. In allen drei Fällen verletzten sich Unfallbeteiligte.