Zwei Menschen sind im Wasser und zeigen mit dem Daumen nach oben
Im Außenbereich des Solebads Werne kann man es auch bei kalten Temperaturen, wie hier beim Neujahrsschwimmen 2020, dank 33 Grad Celsius Wassertemperatur aushalten. © Jörg Heckenkamp (Archiv)
Schwimmen in Werne

Um Energie zu sparen: Bäder senken Wassertemperatur – Wie plant das Solebad Werne?

Mehrere Schwimmbäder in Nordrhein-Westfalen haben aufgrund des hohen Energieverbrauchs ihre Wassertemperaturen gesenkt. Geschäftsführer Jürgen Thöne sagt, ob das auch im Solebad Werne angedacht ist.

Als „Energievernichtungs-Maschine“ bezeichnete Claudia Lange im vergangenen Betriebsausschuss das Solebad Werne. Um ihren Energieverbrauch zu senken, haben mehrere Schwimmbäder in Nordrhein-Westfalen die Wassertemperatur um ein bis zwei Grad Celsius gesenkt. Jürgen Thöne, Geschäftsführer der Natur-Solebad Werne GmbH, erklärt, ob das auch für die Becken im Solebad geplant ist.

„Wir erzeugen fast 100 Prozent unserer Energie selbst“

Muss das Solebad Werne sogar schließen?

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.