Der Koch und Buchautor Heiko Antoniewicz bereitet in seinen Räumen in der alten Zeche Werne die Verkostung seiner neuen Produktlinie vor. © Jörg Heckenkamp
Interview mit Star-Koch

Star-Koch Heiko Antoniewicz aus Werne testet gerade ganz neue Ideen

Heiko Antoniewicz (54) ist in der Gastro-Szene ein bekannter Mann - Buchautor, Seminarleiter, Catering-Experte, Koch-Vorreiter. Er wohnt und arbeitet in Werne. Jetzt probiert er etwas Neues.

Der aus Dortmund stammende, gelernte Koch Heiko Antoniewicz hat in seinem Berufsleben bereits 14 Bücher rund ums Kochen verfasst. Er berät Firmen und entwickelt für sie kulinarische Ideen. Er leitet Weiterbildungs-Seminare und einen eigenen, gehobenen Catering-Service.

Heiko Antoniewicz kann der Corona-Krise auch etwas Gutes abgewinnen.
Heiko Antoniewicz kann der Corona-Krise auch etwas Gutes abgewinnen. © Jörg Heckenkamp © Jörg Heckenkamp

Die Corona-Krise geht an ihm und seiner Crew nicht ganz spurlos vorbei. Aber sie ist auch Ansporn für neue Ideen. Eine dieser Ideen ist fast marktreif. Wir haben mit dem 54-Jährigen in seinen Räumen in der alten Zeche Werne gesprochen.

Hallo Herr Antoniewicz. Corona hat auch bei Ihrer Firma Spuren hinterlassen. Welche?

In welcher Form?

Welches wäre das?

Aber Eintöpfe gibt es doch schon genug.

Soll bald im Handel erhältlich sein – Produkte wie das Glas Rote Beete, raffiniert mit Kaffee abgeschmeckt. „Das balanciert den erdigen Geschmack der roten Beete“, sagt Antoniewicz. © Jörg Heckenkamp © Jörg Heckenkamp

Bitte ein Beispiel.

Solche Qualität hat sicher ihren Preis, oder?

Stichwort Verbraucher – wo wird man die One Pots kaufen können? Auch in Werne?

Eigene Produkte für Endverbraucher sind die neueste Entwicklung. Was haben Sie sonst noch für Standbeine?

Das nennt man heute Catering…

Der bekannte Koch zeigt eine seiner vielen Auszeichnungen.
Der bekannte Koch zeigt eine seiner vielen Auszeichnungen. © Jörg Heckenkamp © Jörg Heckenkamp

Kurze Zwischenfrage; Sie sprechen immer von wir. Wer ist wir?

Okay, wie ging‘s dann weiter?

Wenn ich bei Ihnen etwas bestelle, wo fängt das preislich an?

Sagen wir mal nur das reine Essen.

Sie haben auch zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen bekommen, wie man in Ihrem Büro sieht?

Wenn Sie einem Kindergarten-Kind Ihren Beruf beschreiben müssten. Was würden Sie sagen?

Empfinden Sie sich eigentlich eher als Koch oder als Künstler?

Herr Antoniewicz, Sie arbeiten und wohnen in Werne. Wo gehen Sie hier in der Stadt gerne essen?

Gibt es eigentlich etwas, was Sie gar nicht mögen?

Woher kommt diese Abneigung?

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.