Autobahn 1

Schwerer Unfall auf A1 bei Werne: Mehrere Personen verletzt – Autobahn wieder frei

Bei einem schweren Unfall auf der A1 sind am Freitag (12. November) mehrere Personen verletzt werden. Inzwischen ist die Fahrbahn Richtung Dortmund zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen wieder frei.
Auf der A1 bei Werne ist es zu einem schweren Auffahrunfall gekommen. © Feuerwehr Werne

Update 16.22 Uhr:
Mittlerweile ist die Fahrbahn in Richtung Dortmund wieder frei. Nach Angaben der Polizei Dortmund ist die Sperrung der A1 um 15.18 Uhr aufgehoben worden.

Update 15.12 Uhr:

Wie die Polizei Dortmund auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, wurden bei dem Unfall insgesamt acht Personen leicht verletzt. Die Bergungsarbeiten laufen noch. Derzeit ist in Fahrtrichtung Dortmund nur eine Fahrbahn freigegeben. Das bedeutet einen Zeitverlust von rund 60 Minuten.

Der Auffahr-Unfall ereignete sich nach Angaben der Werner Feuerwehr rund 800 Meter vor der Ausfahrt Hamm-Bergkamen. „Der letzte aufgefahrene PKW qualmte aus dem deformierten Motorraum. Die Rauchentwicklung wurde jedoch bereits von Zeugen mit einem Pulverlöscher bekämpft. Die Erkundung bestätigte dass keine Person im Fahrzeug eingeklemmt oder eingeschlossen war“, teilt die Werner Feuerwehr mit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hätten Rettungsdienst und Notarzt bereits die verletzten Fahrer versorgt. Die Feuerwehr stellte nach der Absicherung der Unfallstelle zusätzlich noch den Brandschutz sicher. Aufgrund der potentiellen Brandgefahr seien die Batterien aller beteiligter PKW abgeklemmt worden. Ein Abschleppunternehmen wurde zur Einsatzstelle beordert um die beschädigten Fahrzeuge abzutransportieren.

Der letzte aufgefahrene PKW qualmte beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem deformierten Motorraum.
Der letzte aufgefahrene PKW qualmte beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem deformierten Motorraum. © Feuerwehr Werne © Feuerwehr Werne

Update 14.36 Uhr:

Die Vollsperrung ist inzwischen wieder aufgehoben – eine der Fahrspuren in Richtung Dortmund ist wieder frei. Dennoch kommt es derzeit zu einem rund 10 Kilometer langen Stau, der bis zur Abfahrt Ascheberg reicht.

Erstmeldung 14.07 Uhr:

Auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund ist es am Freitag (12. November) gegen 13.20 zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Laut Angaben der Polizei Dortmund waren daran fünf Fahrzeuge beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Auffahrunfall.

Mindestens sieben Personen wurden dabei verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Drei Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Wie lange das noch so bleiben wird, ist derzeit noch nicht absehbar.

Der Verkehr wird derzeit über Werne umgeleitet. Am Hansaring bilden sich in Fahrtrichtung Herbern lange Fahrzeugeschlangen.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.