Das Gebäude der ehemaligen Steintorschule diente zwischenzeitlich unter anderem als Flüchtlingsunterkunft. © Felix Püschner
Video-Kolumne Heidewitzka

Schulen in Werne: Binnen zehn Jahren entstanden gleich vier Stück

Eine Schule mal eben aus dem Boden stampfen? Das scheint undenkbar. Werne schaffte aber immerhin vier binnen zehn Jahren. Das älteste noch erhaltene Gebäude ist mehr als 100 Jahre alt.

Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein waren die Schulverhältnisse in Werne oft katastrophal, vor allem die Gebäude der Rektorats-, der deutschen Knabenschule und der Mädchenschule. Im Jahre 1869 konnte endlich ein neuerbautes Schulgebäude bezogen werden, das sowohl die ehemalige Lateinschule (Rektoratsschule) als auch die beiden anderen Schulen beherbergte – es befand sich an der Ostmauer hinter der Fabrik Moormann.

Aus den Volksschulen wurden Grund- und Hauptschulen

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.