Der Abriss der alten Villa der Familie Leenders am Brinkhof hat am Dienstag, 19. Januar 2021, begonnen. © Jörg Heckenkamp
Viele Fotos aus dem Inneren

Mit Video: Abriss der schönen Leenders-Villa in Werne gestartet

Nach mehrwöchigen Vorbereitungsarbeiten ist es jetzt soweit. Am Dienstagmorgen begann der Bagger einer Abbruchfirma damit, die ehemalige Leenders-Villa in Werne in Hunderte Tonnen Schutt zu verwandeln.

Seit einigen Wochen laufen die Vorbereitungsarbeiten zum Abriss der alten, schönen Villa der bekannten Werner Familie Leenders (Mode Leenders). Erst wurde der große Garten gerodet, dann das Gebäude entkernt. „Per Hand haben wir zum Beispiel das ganze Dämmmaterial wie Mineralwolle herausgenommen“, sagt Projektleiter Marco Blix auf Anfrage der Redaktion.

Er rechnet damit, dass das Haus in zwei Tagen dem Erdboden gleich gemacht ist. Die repräsentative Villa mit mehreren Hundert Quadratmetern Wohnfläche auf drei Etagen, auf denen zahlreiche Bäder verteilt sind, verwandelt sich dann in Abraum. Die Experten rechnen mit Kubikmetern umbauten Raum. Bei der Villa sind das rund 2000 Kubikmeter, was rund 600 bis 800 Tonnen Schutt entspricht. Blix: „Wir stellen nach dem Abriss eine Brecher-Anlage auf, um den Schutt zu zerkleinern und wiederzuverwerten.“

Fotostrecke

Abriss der Leenders-Villa

Danach werden das Material umgeschichtet, der Keller herausgeholt und dann geht es an das Neubau-Projekt. Das beginnt mit dem Bodenaushub für die drei Gebäudekomplexe auf dem rund 1600 Quadratmeter großen Grundstück. Die Volksbank Kamen-Werne, die das Gelände von der Familie Leenders erworben hat, will dort 18 Wohnungen errichten.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp
Lesen Sie jetzt