Frank Löbbert vom Pflegedienst Julia aus Werne hält die Absage für die Zweitimpfungen seiner Mitarbeiter in den Händen. © Pflegedienst Julia
Coronavirus in Werne

Impfzentrum storniert alle Termine für ambulanten Pflegedienst aus Werne

Die erste Impfung ist verabreicht, fehlt nur noch die zweite für den ambulanten Pflegedienst Julia aus Werne. Doch das Impfzentrum in Münster hat nun alle Termine für die Mitarbeiter storniert.

Eigentlich war alles geregelt, die 30 Mitarbeiter des Pflegedienstes Julia aus Werne, Hamm und Münster haben die Erstimpfung gegen das Coronavirus hinter sich und sollten am 14., 15. und 16. April in der Halle Münsterland, dem Impfzentrum Münsters, ihre Zweitimpfung erhalten. Doch am Dienstag dann kam die Überraschung per Post: Das Impfzentrum in Münster hat alle Termine des Pflegedienstes Julia storniert.

Die Begründung: „Vonseiten der Pflegedienste kam nun mehrfach die Bitte, die von hier festvergebenen Termine für die Zweitimpfung flexibler gestalten zu wollen“, steht in dem Schreiben der Stadt Münster. Darunter steht in Fettschrift mit pinkem Textmarker unterstrichen: „Alle Termine für die Zweitimpfung, welche Ihnen das Impfzentrum per Mail von 08.02.2021 mitgeteilt hat, werden hiermit storniert.“

Pflegedienste hatten sich bei der Stadt Münster beschwert

Jetzt soll Chef Frank Löbbert alle Impftermine für seine Mitarbeiter in Werne, Hamm und Münster einzeln selbst buchen. „Das ist doch bekloppt, die haben doch nicht alle auf dem Zaun. Ich bin stinksauer“, sagt Löbbert. Daraufhin beschwerte Löbbert sich bei der Stadt Münster. „Angeblich bin ich der Einzige, der ein Problem damit hat.“ Seine Vermutung: „Ein Pflegedienst wird bei der Stadt Münster angerufen haben mit 6 bis 7 Leuten, die nach der Erstimpfung alle krank waren und ausgefallen sind.“

Löbbert hingegen sagt, er habe den Dienstplan für April extra auf die Zweitimpfungen seiner Mitarbeiter angepasst. „Das ist doch Wahnsinn. Das hat alles so toll geklappt und jetzt sowas.“ In einem Gespräch habe die Stadt Münster Löbbert, der die Impftage des Pflegedienstes im April behalten will, gesagt, er werde angerufen und könne dann schnell alle Termine für seine Mitarbeiter buchen.

Frank Löbbert: „Das wird schief gehen“

Auch wenn er dann an dem jeweiligen Tag einen Termin um 8 Uhr morgens erwische, könne er weiterhin zu den ursprünglich kommunizierten Uhrzeiten am Abend bzw. am Freitag um 14 Uhr zum Impfzentrum kommen, so Löbbert. „Das wird schief gehen, dass wir unsere zweite Impfung bekommen“, sagt der Pflegedienstleiter etwas zerknirscht.

Nur seine beiden Pflegekräfte, die mit dem Biontech-Pfizer-Impfstoff geimpft wurden, haben ihre Impftermine separat im Impfzentrum gemacht. Diese blieben auch weiter bestehen, so Löbbert.

Dieses Schreiben hat der Pflegedienst Julia am Dienstag (23. Februar) von der Stadt Münster erhalten.
Dieses Schreiben hat der Pflegedienst Julia am Dienstag (23. Februar) von der Stadt Münster erhalten. © Pflegedienst Julia © Pflegedienst Julia
Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller
Lesen Sie jetzt