Nach Unterricht eine Übung

Feuerwehr Werne „rettet“ unter großem Jubel die Schulsekretärin

Erst am Montag hatten die Wiehagenschüler viel zum Thema Brandschutz erfahren. Am Mittwoch konnten sie ihr Theorie-Wissen bereits in die Tat umsetzen - Feuerwehreinsatz an der Grundschule.
Übungs-Einsatz der Feuerwehr an der Wiehagenschule Werne.
Im Anschluss der Übung war noch genug Zeit der Frühstückspause übrig, damit sich die Schüler noch die Ausrüstung der Feuerwehr sowie die Drehleiter oder das Hilfeleistungslöschfahrzeug anschauen konnten. © Feuerwehr Werne

Das ging schnell: Erst am Montag, 13. Juni, hat an der Wiehagenschule eine Brandschutz-Unterweisung stattgefunden. Das Erlernte konnten die Jungen und Mädchen dann zwei Tage später in die Tat umsetzen. Bei einem Feuerwehreinsatz, der sich zum Glück nur als Übung herausstellte.

Als die Einsatzkräfte am Mittwoch, 15. Juni 2022, um 9.15 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn an der Wiehagenschule an der Stockumer Straße eintrafen, hatten die Lehrkräfte und die Schülerinnen und Schüler das Gebäude bereits verlassen.

Übungs-Einsatz der Feuerwehr an der Wiehagenschule.
Großes Spektakel: Um die Schulsekretärin aus dem zweiten OG zu „retten“, brachte die Wehr bei der Übung an der Wiehagenschule die Drehleiter in Stellung. © Feuerwehr Werne

Zum Glück handelte es sich nur um eine geplante Räumungsübung, bei der die Schüler und Schülerinnen das Verhalten im Brandfall proben und sich wie vorher im Unterricht vermittelt, geordnet in Zweierreihen an den speziellen Sammelplätzen auf dem Gelände einfinden sollten.

Bereits am Montag fand für die 3. Klassen die Brandschutzfrüherziehung in der Wiehagenschule statt. Die ehrenamtlichen Kräfte schulten diverse Themen rund um das Thema Feuer, das Absetzen eines Notrufes und unter anderem auch, wie eine Klasse schnell und ohne Hektik aus dem Gebäude kommt. Feuerwehr-Sprecher Tobias Tenk: „Wir legen so eine Übung immer gerne kurz hinter den Brandschutz-Unterricht, um sozusagen die Theorie durch die Praxis zu festigen.“

Übungs-Einsatz der Feuerwehr an der Wiehagenschule Werne.
Unter dem Jubel der Schüler wurde die Sekretärin mittels Drehleiter „gerettet“. © Feuerwehr Werne

Der Leiter der Feuerwehr Werne, Thomas Temmann, erkundigte sich direkt nach seiner Ankunft bei Schulleiterin Nicola Buschkotte, ob alle Personen vollzählig das Gebäude verlassen hatten. Diese konnte sie bis auf eine Kollegin, die sich im 2. Obergeschoss am Fenster befand, klar bejahen.

So wurde die Drehleiter, die an der Wache am Konrad-Adenauer-Platz 1b stationiert ist, zur „Menschenrettung“ eingesetzt. Eine Kameradin steuerte den Rettungskorb direkt an das Fenster im 2. Obergeschoss und „rettete“ somit unter lautem Jubeln der Grundschüler die Sekretariat-Leiterin, Heike Welzel.

Nachdem Frau Welzel wohlbehalten auf dem Boden angekommen war und die Schulleitung höchstpersönlich eine Funktionsprüfung eines Strahlrohres durchgeführt hatte, konnte die Übung erfolgreich beendet werden.

Im Anschluss der Übung war noch genug Zeit der Frühstückspause übrig, damit sich die Schüler noch die Ausrüstung der Feuerwehr sowie die Drehleiter oder das Hilfeleistungslöschfahrzeug anschauen konnten.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.