Bürgerschützen Werne trauern um langjährigen Bruder Heinz „Heine“ Patron (88)

Redakteurin
Ein Schütze
Der Bürgerschützenverein Werne trauert um seinen Schützenbruder Heinz Patron. © (A) Nordhaus
Lesezeit

Der Bürger-Schützenverein Werne trauert um sein langjähriges Mitglied Heinz „Heine“ Patron (88). „Mit großer Betroffenheit müssen die Bürger-Schützen den Tod ihres Mitgliedes ‚Heine‘ Patron hinnehmen“, teilt der Schützenverein nun mit. Heine trat 1978 der Kompanie Unterland bei. „Er liebte das Leben und einen bestimmten italienischen Kräuterlikör. Heine war ein Original, das es verstanden hat, durch seine gesellige Art, viel Stimmung zu verbreiten“, so Tim Haselhoff vom Bürgerschützenverein. „Mit seiner allzeit guten Laune nahm er schnell seine Umgebung ein und wird nun eine große Lücke hinterlassen.“

Der Werner Bevölkerung werde er auch wegen seines Markenzeichens in Erinnerung bleiben. „Wenn man den kleinen Mann mit seiner weißen Schiebermütze in der Stadt sah, konnte man sich immer auf einen kleinen Plausch mit ihm freuen.“ Der Bürger-Schützenverein Werne spricht der Familie und allen Angehörigen sein tiefes Mitgefühl aus. Heinz Patron war am 24. August gestorben, geboren wurde er am 18. Mai 1934. Auf seinem letzten Weg begleiten die Schützen ihren Bruder am 7. September (Mittwoch) um 12 Uhr von der Trauerhalle Lünebrink am Südring. Hier findet die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung statt.