Neubau

Bestatter Lünebrink in Werne schlägt bald ein neues Kapitel auf

Für das Bestattungsunternehmen Lünebrink beginnt bald ein neues Kapitel. Der Familienbetrieb verlässt den Sitz an der Burgstraße und zieht in einen Neubau. Das sorgt für kürzere Wege.
Zlat (l.) und Torsten Lünebrink zeigen die Pläne für den Neubau am Friedhof am Südring in Werne. © Felix Püschner

Seit 120 Jahre befindet sich das Bestattungsunternehmen Lünebrink bereits an der Burgstraße in Werne. Ende des Jahres – spätestens aber Anfang 2022 – wird dieses Kapitel enden. Dafür schlägt das Unternehmen ein neues auf, und zwar direkt am Friedhof am Südring. Dort erblicken die Friedhofsbesucher derzeit eine Baustelle direkt neben der Kapelle. Ein Kran ragt in die Höhe, Teile eines Rohbaus stehen bereits. Das Bestattungsunternehmen bekommt hier seinen neuen Sitz.

„Wir wollen dadurch Dienstleistungen bündeln und kürzere Wege schaffen“, erklärt Zlat Lünebrink und lässt seinen Blick über die Baustelle schweifen: „Das gilt für uns selbst, aber natürlich vor allem für die Angehörigen der Verstorbenen.“ Das Bestattungsunternehmen versteht sich als erster Ansprechpartner für besagte Angehörige.

Neubau am Werner Friedhof wird zweigeschossig

Es regelt alle nötigen Formalitäten bis hin zur Unterbringung auswärtiger Trauergäste, berät unter anderem bei der Wahl von Urnen und Särgen, bestellt den Grabschmuck und vermittelt den Kontakt zu Pfarrer oder Trauerredner – und natürlich auch zum Steinmetz und Friedhofsgärtner. Vor allem der Weg zu letzterem ist in Zukunft besonders kurz. Schließlich befindet man sich dann in direkter Nachbarschaft.

Neben der Friedhofskapelle bekommt das Bestattungsunternehmen Lünebrink seinen neuen Sitz.
Neben der Friedhofskapelle bekommt das Bestattungsunternehmen Lünebrink seinen neuen Sitz. © Felix Püschner © Felix Püschner

Der Neubau erstreckt sich über zwei Etagen à jeweils 130 Quadratmeter. Im Obergeschoss entstehen Sozial- und Besprechungsräume, im Erdgeschoss hingegen ein Ausstellungraum für Särge, Urnen und Co.. Das Projekt kommt jedoch keineswegs aus heiterem Himmel. Im Gegenteil. Als das Bestattungsunternehmen im Mai 2019 die Kapelle samt Abschiedsräumen per Pachtvertrag von der katholischen Christophorus-Gemeinde übernahm, hatte man das Konzept bereits im Hinterkopf, wie Torsten Lünebrink erklärt. Der Neubau eines modernen Bestattungsinstitutes sollte einhergehen mit umfassenden Renovierungsarbeiten in der Kapelle und dem angrenzenden Gebäudetrakt.

Seither hat sich dort vieles verändert. Unter anderem wurden Hygiene- und Aufbahrungsräume sowie der Boden im Flur erneuert.

Zlat Lünebrink in der Kapelle des Friedhofs am Südring. Hier hat sich in den vergangenen Jahren bereits einiges verändert - das Gebäude mit dem angrenzenden Trakt mit den Abschiedsräumen ist moderner geworden.
Zlat Lünebrink in der Kapelle des Friedhofs am Südring. Hier hat sich in den vergangenen Jahren bereits einiges verändert – das Gebäude mit dem angrenzenden Trakt mit den Abschiedsräumen ist moderner geworden. © Felix Püschner © Felix Püschner

Auch in die Technik hat man investiert – nicht nur mit Blick auf die Beleuchtung und die Akustik. Weil die Trauerhalle eine Menge Energie benötigt, hatte sich das Familienunternehmen dazu entschlossen, in eine Photovoltaikanlage sowie ein Blockheizkraftwerk und einen Batteriespeicher für die Nacht zu investieren. „Wir versorgen uns also komplett selbst mit Strom“, so Torsten Lünebrink. Bald sollen zudem die beiden Eingangstüren zur Kapelle ausgetauscht und die Glasbausteine in der Seitenwand durch Fenster ersetzt werden.

Sobald der Neubau dann fertig ist, folgt mit dem Umzug die vorerst letzte Veränderung – und der Beginn eines neuen Kapitels.

Kontakt zum Bestattungsunternehmen

  • Das Büro an der Burgstraße 16 bleibt trotz des Umzugs vorerst erhalten. Auch wenn es nicht ständig besetzt sei, werde man für die Kunden hier über die Türklingel erreichbar sein.
  • Das Bestattungsunternehmens Lünebrink ist telefonisch erreichbar unter (02389) 3397 sowie per E-Mail an [email protected] und über die Homepage unter www.bestattungen-luenebrink.de
Lesen Sie jetzt