Mann mit Krawatte und Mikrofon
Kämmerer Marco Schulze-Beckinghausen informierte über die Auswirkungen des Abwassergebühren-Urteils. © Helga Felgenträger
Gebühren-Änderung

Abwasser-Urteil: Kämmerer erwartet siebenstelligen Fehlbetrag für Werne

120 Einsprüche gibt es in Werne wegen zu hoher Abwassergebühren. Auf die Stadt kommen nach einem wichtigen Urteil viele Mehrkosten zu. Das kann auch Auswirkungen für die Bürger haben.

Marco Schulze-Beckinghausen hat derzeit Grund zum Nachdenken. Grund für die Unklarheiten beim Kämmerer der Stadt Werne ist ein Urteil des NRW-Oberverwaltungsgerichts vom 17. Mai. Die Abwassergebühren in Nordrhein-Westfalen sind über Jahre auf Basis einer falschen Grundlage berechnet worden. Die Folgen für Städte und Gemeinden sind nicht zu unterschätzen. Das gilt natürlich auch für Werne und seine Gebühren- und Steuerzahler.

120 bis 130 Einsprüche in Werne

Gebührensteigerung an anderer Stelle wohl notwendig

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.