Reitsport

Viele Bilder: Der RV von Nagel Herbern wird Kreis-Vereinsmeister im Voltigieren

Nach dem Ausfall im vergangenen Jahr konnte der RV von Nagel Herbern nun endlich die Kreismeisterschaft Voltigieren des Kreises Coesfeld ausrichten. Dabei gab es für den SVH einen tollen Erfolg.
Die kleinen und großen Voltigierer waren am Wochenende dabei. © Darius Palschinski

Zum Saisonabschluss findet jährlich die Kreismeisterschaft des Kreises Coesfeld im Voltigieren statt. Nachdem im Jahr 2020 das Turnier coronabedingt ausgefallen war, konnte der Reit- und Fahrverein von Nagel die Veranstaltung in diesem Jahr ausrichten – zur Freude aller Vereinsmitglieder.

Die Saison der Voltigierer fand in diesem Jahr bislang so gut wie gar nicht statt, da nur Trainingsturniere oder „rollende“ Turniere stattfinden konnten. Für die Kreismeisterschaft wurden die Regularien erweitert und es wurde ein sogenannter Vereinsmeister gekürt, das heißt, der Verein mit den besten Platzierungen erhält diesen Titel.

Der Titel Kreismeister im Gruppenvoltigieren der Klasse L ging in diesem Jahr an die Voltigierer vom Hof Hillebrand, Vizemeister wurde Herbern II mit Longenführerin Stefanie Nägeler und dem Pferd Evolution. Kreismeisterin im Einzelvoltigieren der Klasse M wurde Johanna Rolf, Vizemeisterin wurde Julia Tiggemann. Beide kommen vom Reitverein von Nagel Herbern mit dem Pferd Goldfeuer.

Im Nachwuchs-Einzel platzierte sich Lena Borgmann mit Longenführerin Stefanie Nägeler und dem Pferd Evolution auf Platz fünf. In der Klasse Galopp-Schritt waren die ersten drei Plätze ebenfalls fest in Herberner Hand: Platz eins ging an Celine Hömann, Platz zwei an Mia Horstmann (beide auf dem Pferd Holiday) und Platz drei an Ida Wesselmann auf Pferd Pilgrim.

Fotostrecke

Reitverein von Nagel Herbern wird Kreis-Vereinsmeister im Voltigieren

In der Schritt-Schritt-Prüfung landete der RV von Nagel ebenfalls auf dem Podest: Lia Nägeler mit Stefanie Nägeler an der Longe und dem Pferd Pilgrim wurde Dritte. Insgesamt war das definitiv eine tolle Bilanz für die Herberner Einzelvoltigierer.

Während der Samstag ganz im Zeichen der Kreismeisterschaft stand, wurden am Sonntag WBO-Prüfungen (Wettbewerbs-Ordnungs-Prüfungen) durchgeführt. In der Prüfung Schritt Maxi platzierte sich Herbern VI mit Longenführerin Karin Helmig und der Aufhelferin Sophia Eickholt mit Pferd Evolution auf Platz drei.

Im Galopp-Schritt Mini siegten die Herberner Voltigiererinnen Luca Köttendorf, Caroline Bleckmann, Maike Kortmann, Marie Wenner, Emma Kahl und Klara Ligges mit ihrer Longenführerin Karin Helmig, Aufhelferin Sophia Eickholt und ihrem Pferd Grappo.

In der Prüfung Galopp-Schritt-Schritt wurde Platz zwei an die Gruppe Herbern fünf mit Longenführerin Ricarda Wendt und den Aufhelferinnen Caro Mertens und Lea Zurmühlen mit dem Pferd Evolution vergeben. Im Schritt-Schritt-Mini siegte die Gruppe Elverter Heide 9, knapp dahinter platzierte sich die Gruppe Herbern 6 mit der bewährten Longenführerin Barbara Schulz und Aufhelferin Lisa Disselbrede auf Pferd Grappo. Grappo errang in dieser Prüfung auch den 6. Platz mit Herbern 8 mit Klara Nienhaus an der Longe und den Aufhelferinnen Marcella Bünis und Johanna Rolf.

Und auch die Kleinsten waren erfolgreich. Sie siegten in der Gruppe Schritt-Krümmel mit Longenführerin Mareike Koy und den Aufhelferinnen Ina Daldrup und Marleen Brünemann auf dem Pferd Grappo. Die Voltigiererinnen Merle Schürmann, Sophie Jonic, Jule Zimmermann, Charlotte Walter, Charlotte Burghardt, Louisa Bathe und Julia Bröker sind erst in diesem Jahr in den Voltigiersport eingestiegen und holten beim ersten Turnierstart den ersten Platz – eine beeindruckende Leistung.

Trotz des Regenwetters am Sonntag war den ganzen Tag die gute Stimmung aller Teilnehmer zu spüren, bei der Siegerehrung steigerte sie sich nochmals. Der Jubel war groß, als den Voltigierern des Reitervereins Herbern der Pokal zum Vereinsmeister im Kreis Coesfeld übergeben wurde. „Das war der Dank für alle Organisatoren, Helferinnen und Helfer, Voltigierinnen und Eltern, die alle einen guten Job gemacht haben und ohne deren Einsatz kein Turnier in dieser Größenordnung durchgeführt werden könnte“, freuten sich die Verantwortlichen über den tollen Erfolg.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.