Lars Müller coacht schon einige Jahre beim Werner SC - einige seiner Spieler könnten das auch. © Timo Janisch
Fußball: Landesliga

Mehrere Spieler des Werner SC könnten Trainer werden: „Die werden ja auch irgendwann alt“

Bereits seit 2017 trainiert Lars Müller die Mannschaft des Werner SC. Seine Spieler kennt er mittlerweile gut - und kann auch einschätzen, wer von ihnen später mal in Müllers Fußstapfen treten könnte.

Es ist der klassische Weg: Ein Fußballer spielt bis Mitte 30 und wechselt dann in den Trainerbereich. Nicht allen Spielern geht es so, aber einigen. Auch in der Mannschaft des Werner SC gibt es einige Spieler, die sich Trainer Lars Müller in seinen Fußstapfen vorstellen könnte.

Generell gebe es viele Spieler aus seiner Mannschaft, die sich Lars Müller als Trainer vorstellen könne, so Müller. „Es sind ja auch viele Spieler im Team, die sehr fußballverrückt sind“, erklärt der Coach. „Und die werden ja auch irgendwann älter. Wenn die dann mit der aktiven Karriere aufhören, suchen sie sich natürlich eine Möglichkeit, im Verein zu bleiben.“

„Als Erstes fällt mir da Zorro ein“

Aus seiner Mannschaft fallen Müller auf Anhieb gleich mehrere Namen ein. „Als Erstes fällt mir da Zorro (Zoran Martinovic, Anm. d. Red.) ein“, sagt Lars Müller, angesprochen auf mögliche Trainer in seiner Mannschaft. „Der hat schon einen Trainerschein und hat auch offen gesagt, dass er sich das gut vorstellen könnte. Das passt auch.“

Zoran Martinovic hat seinen ersten Trainerschein bereits gemacht.
Zoran Martinovic hat seinen ersten Trainerschein bereits gemacht. © Johanna Wiening © Johanna Wiening

Dazu kommt Lars Müller noch ein weiterer Spieler in den Sinn, der eigentlich gar nicht mehr in der Landesliga-Mannschaft des WSC die Fußballschuhe schnürt. „Ich kann mir das bei Moppel (Mondrian Runde, Anm. d. Red.) eigentlich auch ziemlich gut vorstellen – alleine vom Typ her“, so Müller.

Auch Mondrian Runde kann sich Lars Müller gut als Trainer vorstellen.
Auch Mondrian Runde kann sich Lars Müller gut als Trainer vorstellen. © Jura Weitzel © Jura Weitzel

Und noch ein dritter Name kommt bei Lars Müller schnell ins Spiel. „Waldi (Marcel Niewalda, Anm. d. Red.) ist, was das angeht, auch immer sehr interessiert“, sagt Lars Müller. „Er trainiert auch schon eine Jugendmannschaft, das wird er auch weitermachen.“

Marcel Niewalda trainiert schon jetzt eine Jugendmannschaft.
Marcel Niewalda trainiert schon jetzt eine Jugendmannschaft. © Johanna Wiening © Johanna Wiening

Es sei natürlich auffällig, dass sich einige Spieler besonders interessieren. „Die fragen dann eben auch mal nach, warum welche Übung jetzt wie gemacht wird“, erklärt Müller. „Einige Spieler haben auf solche Sachen mehr Lust als andere. Aber das ist ja auch absolut normal.“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.