Leichtathletik

Marie Gövert und Ida Lefering qualifizieren sich für Saison-Highlight – Faßbender kurz davor

Erst letzte Woche hatten die heimischen Athleten einen erfolgreichen Läufertag in Olfen. In Pfungstadt überzeugten sie erneut - und kommen dem Saison-Höhepunkt immer näher.
Ida Lefering und Marie Gövert zeigten starke Leistungen bei der Läufergala in Pfungstadt. © Johanna Wiening

Nur eine Woche nach dem Läufertag in Olfen konnten die drei heimischen Leichtathletinnen, die für die LG Olympia Dortmund an den Start gehen, erneut auftrumpfen. Bei der Läufer-Gala im hessischen Pfungstadt (Kreis Darmstadt-Dieburg) waren zahlreiche hochkarätige Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland angereist und somit von vornherein sehr schnelle Rennen gewährleistet – unter anderem mit Marie Gövert, Ida Lefering und Luca-Lynn Faßbender.

Besonders überzeugte Ida Lefering aus Werne. Die noch zur U18-Klasse zählende Mittelstrecken-Läuferin kam in glänzenden 2:11,37 Minuten ins Ziel und schob sich damit auch in dieser Disziplin unter die schnellsten Läuferinnen ihrer Altersklasse in Deutschland.

In 200 Metern schob sich Ida Lefering von Platz Fünf auf Eins

Noch nach 600 Metern lag sie in ihrem Zeitlauf nur auf Rang Fünf, schob sich dann aber mit einem energischen letzten 200-Meter-Abschnitt noch auf der Ziellinie auf den ersten Rang. Dabei verbesserte sie ihre bisherige Bestleistung um mehr als drei Sekunden. „Nach 600 Metern war ich noch gar nicht richtig übersäuert und ärgerte mich, dass der Lauf schon in 200 Metern zu Ende sein sollte. Da habe ich dann nochmals richtig zugelegt“, erklärte Ida Lefering anschließend ihren fulminanten Schlusssprint.

Ebenfalls über 800 Meter konnte die 17-jährige Olfenerin Marie Gövert ihre bisherige Bestzeit verbessern. In 2:14,42 Minuten lag sie am Ende in ihrem Lauf auf Rang Fünf und verbesserte sich damit um mehr als zwei Sekunden. Gövert hat jetzt, ebenso wie Lefering, über 800m, 1500m und 3000m in allen drei Disziplinen die Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften unterboten.

Luca-Lynn Faßbender verbesserte ihre Bestzeit

Ihren ersten 1500-Meter-Lauf seit September letzten Jahres absolvierte die Olfenerin Luca-Lynn Faßbender in Pfungstadt. Nachdem sie die ersten 1000 Meter in 3:14 Minuten zurückgelegt hatte, kam sie in 4:58,47 Minuten ins Ziel, ebenfalls neue Bestzeit, wenn auch nur um vier Zehntelsekunden verbessert. Zur DM-Qualifikation für Rostock fehlen ihr jetzt nur noch 4 Sekunden, die aber durchaus möglich sind.

Nach einer weiteren harten Trainingswoche geht es für die drei Athletinnen in zwei Wochen bei der Jump`n Run-Gala in Dortmund in weiteren hochkarätigen Teilnehmerfeldern um weitere Verbesserungen ihrer bisherigen Leistungen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.