Zwei radelnde Kinder bei Unfall in Unna-Massen verletzt

dzVerkehrsunfall

Zu den Horrorvorstellung für jeden Autofahrer gehört, dass bei einem Verkehrsunfall Kinder verletzt werden. Passiert ist das am Freitagmorgen in Unna-Massen – zum Glück mit glimpflichem Ende.

Unna

, 07.02.2020, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Kindern ist es am Freitagmorgen, 7. Februar, gegen 7.50 Uhr in Unna-Massen gekommen.

Eine 19-jährige Unnaerin war mit ihrem Auto auf dem Reckerdingsweg in Richtung Hansastraße unterwegs. Dabei musste sie auch die Königsborner Straße kreuzen. Im Kreuzungsbereich Königsborner Straße/Reckerdingsweg nahmen ihr dann zwei Kinder auf Fahrrädern die Vorfahrt. Die Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß mit beiden Fahrrädern nicht mehr verhindern.

Die beiden Kinder – ein elfjähriges Mädchen und ein zwölfjähriger Junge – wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung konnten sie wieder in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten gegeben werden.

Rechts-vor-Links-Regel missachtet

An der Unfallkreuzung gilt die Rechts-vor-Links-Regel. Die beiden Kinder, die in Richtung Hellweg-Realschule unterwegs waren, hätten also ihre Geschwindigkeit drosseln und nach rechts in den Reckerdingsweg schauen müssen, bevor sie die Kreuzung überquerten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weiterführende Schulen
Die meisten Viertklässler wechseln in Unna zu Gymnasien, Realschule hat weniger Anmeldungen
Meistgelesen