Zwei junge Frauen bei Auffahrunfall auf der A44 bei Unna schwer verletzt

Unfall

Wie die Polizei Dortmund am Montagmorgen mitteilt, sind bei einem Auffahrunfall auf der A44 in Höhe der Anschlussstelle Unna-Ost zwei Frauen schwer verletzt worden.

Unna

, 13.01.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei junge Frauen bei Auffahrunfall auf der A44 bei Unna schwer verletzt

Bei dem Unfall am Freitag entstand ein Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro. © picture alliance/dpa

Am Freitagnachmittag hat sich auf der A 44 bei Unna-Ost ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Die beiden Insassinnen eines Audi wurden dabei schwer verletzt.

Zeugenaussagen zufolge staute sich gegen 16.35 Uhr der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen der A 44 in Richtung Kassel. Dies übersah offenbar die Fahrerin eines Audi. Die 20-Jährige prallte auf das Heck eines VW und schob diesen gegen ein weiteres Fahrzeug. Die junge Frau wurde ebenso wie ihre 16-jährige Beifahrerin (beide aus Erkrath) schwer verletzt. Ein Rettungswagen fuhr sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten musste ein Fahrstreifen der Autobahn für etwa eine Stunde gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von gut fünf Kilometern. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 17.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Holocaust-Gedenken
Gegen das Vergessen: Unnaer putzen 166 Stolpersteine zum 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung
Hellweger Anzeiger Holocaust-Gedenken
Mahnung und Erinnern: Im Unnaer Rathaus wird der Opfer des Nationalsozialismus gedacht
Hellweger Anzeiger Drogensucht
Lüsa schlägt Alarm: Ärztliche Versorgung Drogensüchtiger in Unna droht zusammenzubrechen