Schon wieder: Wohnungsloser nach Ladendiebstahl in Haft

Schnaps gestohlen

Die Polizei hat einen Mann nach einem Ladendiebstahl in Unna aufgegriffen. Er ist bereits in Haft. Es ist schon der zweite Fall dieser Art innerhalb weniger Tage.

Unna

, 01.12.2020, 11:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei (Symbolbild) hat in Unna schon wieder einen vorbestraften Ladendieb gefasst.

Die Polizei (Symbolbild) hat in Unna schon wieder einen vorbestraften Ladendieb gefasst. © dpa

Ein 30-jähriger Mann ist am Montag (30. November) nach einem Ladendiebstahl in Königsborn nicht weit gekommen. Inzwischen ist er in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Polizei hat den Mann am Montagmittag festgenommen, wie sie am Dienstag mitteilte. Es handelt sich um eine Person ohne festen Wohnsitz.

Der Mann steht im dringenden Tatverdacht, gegen 11.50 Uhr aus einem Supermarkt an der Kamener Straße in Königsborn hochwertige Spirituosen entwendet zu haben. Dabei wurde er von einem Ladendetektiv beobachtet und gestellt.

Der Beschuldigte ist bereits vielfach strafrechtlich in Erscheinung getreten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund ist der 30-Jährige noch am selben Tag einer Haftrichterin am Amtsgericht Unna vorgeführt worden. Diese ordnete gegen den Mann Untersuchungshaftbefehl an. Der Beschuldigte ist bereits in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden.

Déjà vu: Einen ähnlichen Fall mit gleichem Ausgang hatte es in Unna am Mittwoch (25. November) gegeben. Ein 53-Jähriger, auch vorbestraft und ohne Wohnsitz, hatte in der Fußgängerzone in Geschäften gestohlen und war dabei ertappt worden. Auch er ist in U-Haft.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen