Rezept des Monats: Unnas Wochenmarkthändler geben Tipps für Orangen-Ente und Bratapfel

dzWochenmarkt Unna

Es wird weihnachtlich in Unna - auch beim Rezept des Monats. Das Stadtmarketing hat sich für Ente in Orangensauce und Bratäpfel im Nussmantel entschieden. Die Wochenmarkthändler geben Tipps, wie das Weihnachtsmenü gelingt.

Unna

, 13.12.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Klar, Kartoffelsalat mit Bockwürstchen gehört zu den Klassikern der Küche an Heiligabend. Aber auch der Weihnachtsbraten oder eine knusprige Ente kommen bei vielen Menschen an Weihnachten auf den Tisch. Die Ente hat es als Weihnachtsmenü zum Rezept des Monats Dezember geschafft. Und passenden Nachtisch gibt es dieses Mal auch dazu.

Jetzt lesen

„Ente in Orangensauce mit Ofen-Möhren“ - das mag für viele Menschen nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr kompliziert klingen. Doch Unnas Wochenmarkthändler haben neben den passenden Zutaten auch den einen oder anderen Tipp parat, damit die Ente knusprig und die Sauce lecker wird.

Und das fängt bei der Wahl der Orangen an. Das Rezept nennt eine Bio-Orange als Zutat, weil die Schale der Orange verwendet wird. Die unbehandelten Orangen gibt es am Stand der AboKiste24.

Rezept des Monats: Unnas Wochenmarkthändler geben Tipps für Orangen-Ente und Bratapfel

Saftorangen eignen sich besonders gut für das Rezept des Monats, denn schließlich soll die Ente ja in viel Orangensauce „schwimmen“. © Anna Gemünd

„Wer die Ente klassisch im Bräter macht, sollte sie nach dem Anbraten aus dem Bräter nehmen und auf einem extra Grillrost im Herd warm halten. Dann wird die Haut richtig knusprig.“
Tipps von einer Verkäuferin am Stand von Hof Hörnemann

Doch um genügend Sauce zu bekommen, raten die Händler auf dem Wochenmarkt zu Saftorangen - die heißen schließlich nicht ohne Grund so. Am Stand von Susanne Ragnitz gibt es die Saftorangen aktuell für 2,90 Euro für zehn Stück - da lässt sich aus den restlichen Orangen gleich noch ein leckerer Saft selbst pressen.

Ente hat am Stand vom Hof Hörnemann gerade richtig Konjunktur: Für 12 Euro gibt es dort derzeit wahlweise vier Entenkeulen oder zwei Entenfilets. Und die Verkäuferin hat auch den ultimativen Tipp, wie die Haut des Geflügels im Ofen schön kross wird: „Wer die Ente klassisch im Bräter macht, sollte sie nach dem Anbraten aus dem Bräter nehmen und auf einem extra Grillrost im Herd warm halten. Dann wird die Haut richtig knusprig.“

Kaum ein Weihnachtsmenü wäre wohl vollständig ohne einen süßen Nachtisch. „Bratäpfel im Nussmantel“ klingen da eindeutig weihnachtlich - wenn man denn weiß, welchen Apfel man am besten dafür nehmen sollte. Denn längst nicht jede Sorte eignet sich als Bratapfel.

Rezept des Monats: Unnas Wochenmarkthändler geben Tipps für Orangen-Ente und Bratapfel

Der süßliche Wellant-Apfel eignet sich gut als Bratapfel, weil sich sein mürbes Fruchtfleisch gut löffeln lässt, wenn der Apfel warm ist. © Anna Gemünd

Die Händler am Stand von Obst & Gemüse Hufnagel wissen Rat: „Den Boskoop oder den Wellant würde ich für Bratäpfel nehmen“, sagt die Verkäuferin, „denn beide sind mürbe und man kann sie gut löffeln, wenn sie warm sind.“ Der Boskoop ist dabei die säuerliche Variante; wer es lieber etwas süßer mag, sollte zum Wellant greifen.

Info: Die vollständigen Rezepte für beide Gerichte gibt es auf der Internetseite des Stadtmarketing Unna www.unna-marketing.de oder an allen Ständen der Wochenmarkthändler - zur Zeit auf dem Rathausplatz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Soziales
Lieber draußen als in der Übernachtungsstelle: Wie Günni im Winter auf der Straße lebt