„Wir für Unna“ ist nicht nur politisch, liebäugelt aber auch mit dem Bürgermeisteramt

dzBürgerverein

Der Verein „Wir für Unna“ will die politische Bühne betreten, weiterhin aber auch soziale Projekte vorantreiben. Und im Verein wird über einen Bürgermeisterkandidaten nachgedacht.

Unna

, 13.12.2019, 10:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Grundsatzentscheidung der Mitglieder ebnet den Weg, damit „Wir für Unna“ an der Kommunalwahl teilnehmen kann. Der Verein will möglicherweise nicht nur Sitze im Stadtrat erringen. Er liebäugelt auch mit dem Bürgermeisteramt: „Wir für Unna“ kündigt für Februar kommenden Jahres eine weitere Mitgliederversammlung an, bei der „ein eventueller Bürgermeisterkandidat“ gewählt werden soll, wie der Verein nun mitteilte. Dass in dieser Sitzung Ratskandidaten aufgestellt werden sollen, ist bereits sicher.

Jetzt lesen

Eine Änderung der Vereinssatzung ist ebenfalls für Februar geplant. Bisher sei der Verein auf soziale Projekte ausgelegt, könne sich also nicht politisch betätigen, heißt es vom Vorstand. Der soziale Charakter soll aber auch nicht verloren gehen. So unterstützt „Wir für Unna“ die Initiative des neunjährigen Noah, der mit einer Spendensammlung die Kinderhospizarbeit fördern möchte. Im Rahmen der jüngsten Versammlung wurde über ein Projekt zur Versorgung von Schulen mit Trinkwasserspendern diskutiert. Im kommenden Jahr soll es wieder eine Ostereieraktion geben, um „mit unseren Bürgern ins Gespräch zu kommen“. Ein weiterer Vorschlag aus der Versammlung ist eine Spendensammlung zugunsten einer Pflegewohngemeinschaft für Menschen, die beatmet werden müssen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Krankenhäuser
Kartellamt verbietet Fusion der Soester Krankenhäuser – Unna bleibt optimistisch