Einbrecher haben die Sporthalle der Schillerschule in Massen teilweise unter Wasser gesetzt. Sie verstopften einen Abfluss in einem Waschraum und drehten den Wasserhahn auf. © www.blossey.eu
Einbruch

Wieder Wasserschaden: Einbrecher setzen Sporthalle unter Wasser

Unter Einbrechern scheint es neuerdings Mode zu sein, den Tatort unter Wasser zu setzen. Zum zweiten Mal binnen einer Woche haben Einbrecher in Unna für einen Wasserschaden gesorgt.

In der Nacht zu Sonntag haben bislang unbekannte Täter am Massener Hellweg zwei Türen der Sporthalle an der Schillerschule aufgebrochen. In einem an die Halle angrenzenden Waschraum verstopften sie einen Abfluss und drehten einen Wasserhahn auf.

Als die Tat entdeckt wurde, lief zwar kein Wasser mehr, in der Turnhalle befanden sich aber große Pfützen. Der Sachschaden kann derzeit laut Polizei noch nicht beziffert werden. „Wir müssen jetzt erstmal sehen, dass wir das Wasser vom Boden bekommen, damit dieser nicht aufquillt“, sagt Stadtsprecher Christoph Ueberfeld auf Anfrage, „erst dann können wir die Höhe des Schadens abschätzen.“ Sobald man das Wasser beseitigt habe, könnten die notwendigen Gewerke an die Arbeit gehen, um die Halle wieder nutzbar zu machen. Denn die Einbrecher beließen es nicht beim Aufdrehen des Wasserhahns.

„Wir müssen jetzt erstmal sehen, dass wir das Wasser vom Boden bekommen, damit dieser nicht aufquillt.“

Christoph Ueberfeld, Stadtsprecher Unna

Glasscheibe im Eingangsbereich zertrümmert

Die Täter hätten außerdem Schränke und Türen in der Halle aufgebrochen und im Eingangsbereich eine Glasscheibe zertrümmert. „Der Abfluss wurde mit Papiertüchern verstopft“, berichtet Ueberfeld. Auch versuchten die Täter offenbar einen Feuerlöscher in Gang zu setzen – möglicherweise, um weiteren Schaden anzurichten. „Das ist ihnen aber nicht gelungen.“ Und auch Beute machten die Einbrecher keine.

Erst eine Woche zuvor hatte die Polizei einen ähnlichen Fall vermeldet: Einbrecher verstopften in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kamener Straße die Spüle und drehten den Wasserhahn auf. Die Wohnung und die darunter liegende Wohnung wurden dadurch unter Wasser gesetzt und massiv beschädigt. Ziemlich genau vor einem Jahr gab es in Königsborn schon einmal genau diesen Fall: Anfang Dezember 2019 setzten Einbrecher eine unbewohnte Wohnung an der Gertrudenstraße unter Wasser, indem sie den Abfluss eines Waschbeckens verstopften und den Wasserhahn aufdrehten.

Auch Wohnhaus in Massen im Visier von Einbrechern

Ebenfalls in der Nacht zu Sonntag, versuchten Einbrecher ebenfalls am Massener Hellweg eine Feuerschutztür zu einem Wohnhaus aufzubrechen. Die Täter gelangten jedoch nicht in Haus.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer (02303) 921 3120 oder 921 0.

Über die Autorin
Redaktion Unna
Sauerländerin, Jahrgang 1986. Dorfkind. Liebt tolle Geschichten, spannende Menschen und Großbritannien. Am liebsten draußen unterwegs und nah am Geschehen.
Zur Autorenseite
Anna Gemünd

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.